Finke-Gruppe
Beitritt zum DCC

Dr. Rudolf Christa, Sprecher der Geschäftsführung der Finke Gruppe (r.), und Prokurist Heiner Käuper (l.) überreichten DCC-Chef Dr. Olaf Plümer im Stammhaus in Paderborn die Beitrittserklärung der Unternehmensgruppe zum Daten Competence Center. Foto: DCC e.V.

Das Daten Competence Center (DCC e.V.) in Herford, Koordinator für die Datenstandardisierung in der Möbelindustrie, hat mit dem Beitritt der „Finke Das Erlebnis-Einrichten GmbH & Co. KG“ seine Kompetenz in Bezug auf den Möbelfachhandel deutlich ausgeweitet. Für die 13 Einrichtungshäuser der Firmengruppe unterzeichnete Dr. Rudolf Christa, Sprecher der Finke-Geschäftsführung, gemeinsam mit DCC-Geschäftsführer Dr. Olaf Plümer vergangenen Freitag die Mitgliedserklärung.

Das 1959 in Paderborn gegründete Familienunternehmen beschäftigt etwa 1.900 Mitarbeiter und erzielt in 13 Verkaufshäusern mit vier Vertriebslinien einen Jahresumsatz von rund 380 Mio. Euro. Mit dem Beitritt zur Branchenorganisation will die Firmengruppe durch aktive Mitarbeit Einfluss auf die Arbeit des DCC insbesondere im Fachbeirat Handel nehmen. Hier sind bereits andere Handelsunternehmen organisiert, die die Stärkung der Kompetenz des DCC bei der standardisierten Datenkommunikation im Möbelhandel und zur Industrie außerordentlich begrüßen.

Für das Daten Competence Center ist der Beitritt der Firmengruppe Finke bedeutsam, da er die Durchdringung der Branche mit vereinheitlichten Datenformaten forciert und die Arbeit in den Gremien gerade mit Blick auf die elektronische Bestellabwicklung fördert. Im Fokus der Verbandsarbeit steht die Einbindung möglichst vieler Marktteilnehmer – vom Zulieferer über den Hersteller und Planungsprogramm-Anbieter bis zum Handel – mit dem Ziel, die führende Position der deutschen Möbelbranche zu stärken.

zum Seitenanfang

zurück