Flokk
Organisatorische Veränderungen

René Sitter, Senior Vice President Central Europe. Foto: Flokk

Flokk hat in den vergangenen Jahren mit seinen inzwischen sieben Marken ein dynamisches Wachstum durchlaufen. Um dieser Entwicklung auch organisatorisch Rechnung zu tragen, informiert das Unternehmen nun über die folgenden strukturellen Änderungen.

Senior Vice President Ketil Årdal, der maßgeblich an der erfolgreichen Entwicklung und Umsetzung der Unternehmensstrategie beteiligt war, verlässt Flokk nach über sieben Jahren und stellt sich einer neuen Herausforderung. Der Geschäftsbereich Commercial Operations, welcher bisher von Årdal geleitet wurde, wird ab sofort in eine regionale Struktur, bestehend aus den Regionen Nordeuropa und Zentraleuropa, überführt.

Künftig besetzt René Sitter, Geschäftsführer Flokk Deutschland, die Position des Senior Vice President Central Europe. Die Verantwortung für Deutschland obliegt ihm weiterhin. Der Norweger Trond Langeland wird als Senior Vice President North Europe die zweite Region verantworten.

Sowohl René Sitter als auch Trond Langeland sind ab sofort in die Flokk Konzernleitung berufen. Mit diesen Veränderungen stellt Flokk sich auf, um die integrale Wachstumsstrategie des Unternehmens und die Stärkung der regionalen Märkte weiter konsequent voranzutreiben.


zum Seitenanfang

zurück