Frommholz – Neue Programme
Großer Erfolg mit Designermodell

Frommholz stellt in Köln „Cooper“ von Designer Joachim Nees vor und erhält viel Beifall

Das neue Modell „Cooper“ von Designer Joachim Nees war der Star auf dem Messestand bei Frommholz. Foto: Frommholz

„Sehr zufriedenstellend!“ So bewertet Polstermöbler Frommholz seine imm cologne in der Halle 11.3.  Hier, in bester Gesellschaft vieler designorientierter Hochwert-Einrichter, präsentierte Frommholz unter anderem sein neues Modell „Cooper“, das von Designer Joachim Nees entworfen wurde. Dieses steht ebenso wie das Modell „Avenue“ vom gleichen Designer, das schon im vergangenen Jahr große Erfolge gefeiert hat, für einen neuen, modernen Stil bei Frommholz. Das weiche Polstermöbel wirkt trotz der Größe durch die eleganten Chromfüße leicht und beschwingt. Armlehnen und die Backen der Rückenkissen lassen sich wegklappen, zum Ausruhen, Lesen oder einfach nur zum bequemen Sitzen. Insbesondere in dem sehr zeitgemäßen hellblauen Velours-Stoff ist es quasi Sinnbild einer neuen, modernen Behaglichkeit.
Ebenfalls neu war das Systemprogramm „Calma“, das in einer exklusiven JAB-Stoffkollektion zeigte, wie vielseitig es sein kann. „Es ist wirklich spannend, wie unterschiedlich sich ‚Calma‘ präsentiert. In kleinen Wohnungen, aber auch in einem Wintergarten oder in einer großen Lobby, alles lässt sich mit diesem Systemprogramm gestalten, fast jeder Wunsch lässt sich erfüllen“, freut sich Gero Walter Frommholz, Geschäftsführer des Unternehmens.
Zufrieden war man vor allem mit dem guten Besuch aus dem In- und Ausland auf der Messe sowie mit der sehr guten Resonanz auf die gezeigten Produkte. In 11 attraktive Wohnbilder hatte Frommholz den Messestand aufgeteilt, bei denen nicht nur die neuen Modellkreationen, sondern die kompletten Präsentationen mit Teppichen, Leuchten und schicken Accessoires Lust auf „Ausprobieren“ machen sollten. „Das hat uns sehr gefreut, dass unsere neuen Modelle so gut ankamen, was man an der Order erkennen kann“, so Gero Walter Frommholz zum Abschluss der Messe.

Artikel als PDF herunterladen

zum Seitenanfang

zurück