Furniture China Shanghai
Deutlicher Besucherzuwachs

Volle Messehallen: am ersten Tag der Furniture China wurde ein Besucherplus von 40% registriert. Foto: Merkel

Seit gestern hat in Shanghai die Furniture China ihre Tore geöffnet. Quer durch verschiedene Themenschwerpunkte (z. B. Wohn- und Büromöbel, Accessoires, Maschinen und Zulieferprodukte) präsentieren sich dort rund 3.000 Aussteller, darunter ca. 250 aus dem Ausland. Allein 1.279 Teilnehmer sind dem Produktbereich „Moderne Wohnmöbel“ zuzuordnen. Insgesamt sind Angebot und Präsentationen noch einmal wertiger geworden. Ganz offensichtlich spüren immer mehr chinesische Hersteller, dass sie allein über den Preis im internationalen Maßstab nicht mehr punkten können.

Die Furniture China wird auch in diesem Jahr wieder von vielen internationalen Anbietern als globale Plattform genutzt. Belgier und Franzosen treten erneut gemeinsam mit einem attraktiv gestalteten Gruppenstand auf. Mit Länderpavillons sind u . a. auch Spanien, Australien, Indonesien, Malaysia und die Türkei vertreten.

Die Besucherfrequenz am ersten Tag wurde von vielen Ausstellern als gut bis sehr gut bewertet. Wie aus zuverlässiger Quelle zu erfahren war, konnte am ersten Tag im Vergleich zum Vorjahr ein Besucherplus von 40% registriert werden. Allerdings wird bei vielen Gesprächen betont, dass man sich mehr europäische Einkäufer wünschen würde.

zum Seitenanfang

zurück