Garant Gruppe
Chefforum im Zeichen des Marketings

Mit viel Humor aber auch mindestens ebensoviel Sachverstand erklärte Achim Fringes den Händlern der Garant Gruppe, wie stark das Einkaufsverhalten der Kunden von unbewussten Faktoren beeinflusst wird.

Einen visionären Blick auf die Handelswelt von Morgen hatte die Garant Gruppe den Gästen ihres Chefforums versprochen – und Wort gehalten! Bei der Veranstaltung im stilvollen Kongresszentrum des Hotels Hohe Düne mit Blick auf die an- und ablegenden Kreuzfahrtschiffe im Rostocker Überseehafen standen Schlüsseltrends und -technologien im Mittelpunkt, mit denen der Handel auch im Jahr 2025 noch erfolgreich sein kann. Besonders intensiv war die Erfahrung für die Teilnehmer vor allem auch deshalb, weil das Thema nicht nur durch Vorträge vermittelt wurde, sondern weil sie in intelligent geplanten Workshops selbst an den Zukunftsvisionen mitarbeiten und die neuen Technologien ausprobieren konnten. Am ersten Tag entwickelten die Gäste mit Nils Müller und seinem Team von „Trendone“ Zukunftsszenarien für die Branche, am zweiten Tag entführten Achim Fringes und sein Team der Neuro Merchandising Group die Garant-Händler in die Welt der Hirnforschung und ihre Einflüsse auf die Ladengestaltung. Und abschließend lieferte der Architekt Benjamin Brüser, einer der Köpfe des erfolgreichen Start-Up Unternehmens „www.emmas-enkel.de“ , spannende Impulse für erfolgreiche Multichannel-Handelskonzepte.
Einen ausführlichen Bericht zum Garant Gruppe-Chefforum lesen Sie in Ihrer nächsten Ausgabe des MÖBELMARKT.

zum Seitenanfang

zurück