Garant Gruppe
Erneut deutliches Umsatzplus

Die beiden Garant Geschäftsführer Torsten Goldbecker und Jens Hölper auf dem Garant Partnerforum 2021.

Die Garant Gruppe vermeldet zum Partnerforum 2021 bei einer Mitgliederzahl von rund 1.800 Fachhandels- und Fachhandwerkspartnern ein erneut deutliches Umsatzplus von über 12 Prozent per Ende September. Damit konnte die Marketing- und Einkaufsverbundgruppe bereits im achten Jahr in Folge den nachhaltigen Wachstumskurs fortsetzen.

Erneut konnte der mittelständische Fachhandel in den Geschäftsbereichen Wohnen, Schlafen und Küche erkennbar Marktanteile gegenüber anderen Vertriebsformen gewinnen. Ebenso wächst die Zahl der im Geschäftsbereich Bad + Haus organisierten Handwerker weiter. Garant Geschäftsführer Jens Hölper meint dazu: „Die erfreuliche Entwicklung zeigt: der Trend, in die eigenen vier Wände zu investieren, ist nachhaltig und zeigt sich in allen Spezialverbänden der Garant Gruppe.“ Weiter erklärt er: „Das eigene Zuhause hat an Bedeutung und Wert gewonnen. Die Verbraucher sind daher bereit, bei langlebigen Konsumgütern wie Möbeln, Küchen oder Bädern stärker in Qualität, Wertigkeit und Marken zu investieren – und für die Planung und Umsetzung wenden sie sich an den Fachhändler bzw. Handwerker ihres Vertrauens vor Ort. Die Pandemie hat diesen Trend noch zusätzlich verstärkt. Vor diesem Hintergrund blicken wir durchaus optimistisch in das kommende Jahr und die nähere Zukunft.“ 

Messe-Doppel kommt sehr gut an

Mit der Kauflust der Konsumenten steigen aber auch deren Ansprüche an Beratung und Warenpräsentation. Es muss dem Fachhandel also gelingen, den klassischen POS in einen POE – einen Point of Emotion – zu verwandeln, um den Endkunden ein Kauferlebnis der besonderen Art zu bieten. Um bei den angeschlossenen Fachhändlern die entsprechenden Impulse dafür zu setzen, fällt dem diesjährigen Garant Partnerforum nach zwei Jahren ohne physische Verbandsmesse eine besondere Rolle zu. Im „House of Brands“, einer emotionalen, integrierten Inszenierung der sechs Garant Kollektionsmarken auf rund 2.500 qm praxisnaher „Verkaufsfläche“, liefert der Verband seinen Fachhändlern Ideen, wie die starken Marken mit frischen Konzepten und Sortimenten für eine inspirierende Ausstellung am POE sorgen. Die erstmals (parallel) stattfindende EMMK Ordermesse wiederum ist mit mehr als 15.000 qm Ausstellungsfläche und über 100 Ausstellern Deutschlands größte Verbands-Ordermesse für Möbel und Küchen für den Mittelstand. 

Das Konzept des Messe-Doppels wird sehr gut angenommen, wie Garant Geschäftsführer Torsten Goldbecker bestätigt: „Die Vorfreude auf das erste physische Zusammentreffen seit Beginn der Pandemie war auf allen Seiten im Vorfeld unglaublich groß. Umso schöner ist es, nun viele unserer Partner hier in Leipzig persönlich wiederzusehen. Die hohe Zahl der Besucher auf dem Partnerforum bestätigt, dass wir genau den Nerv dessen getroffen haben, was für den Fachhandel zurzeit am wichtigsten ist: das eigene Haus auf ein außergewöhnliches Einkaufserlebnis für die Kunden auszurichten und die Sortiments- und Servicekompetenz des mittelständischen Fachhandels regional stark nach außen zu kommunizieren.“


zum Seitenanfang

zurück