Garant Wohndesign
Wächst im Top-Segment

Mispelkamp, seit zwei Jahren Modulmanager Garant Wohndesign, freut sich über neun Neuzugänge. Foto: Garant

Das Garant-Modul Wohndesign verzeichnet laut Pressemitteilung neun Zugänge. Damit nehme das Modul mit seiner Kollektionsmarke „Aera“ kräftig Fahrt auf.

Die bereits in diesem Jahr aktiven, respektive 2017 und 2018 dazu stoßenden Handelspartner bringen 14 Standorte mit. Zu den aktuellen Neuakquisitionen zählen die Karl Heider Einrichtungs- und Raumausstattungsges. mbH mit ihren Standorten in Rheinbach, Königswinter, Koblenz und Köln sowie die Haus der Wohnkultur GmbH + Co. KG im sauerländischen Sundern, die laut der Mitteilung bisher zur Ambienta-Schiene von Alliance gehörten.

Zu Beginn des nächsten Jahres würden außerdem das Einrichtungshaus Wagner in Hamm und das Sensá Einrichtungshaus in Münster ebenfalls das Wohndesign-Modul erweitern. Beide kämen ebenfalls von der Ambienta-Schiene von Alliance.

Bereits aktive Mitglieder bei Garant Wohndesign sind seit diesem Jahr das Wohnforum Bülles in Duisburg sowie die Einrichtungshäuser der Thelen und Drifte Gruppe mit Standorten in Moers, Nettetal und Düsseldorf.

Bei den sogenannten „verbandsfreien“ Häusern kam in den letzten drei Monaten die von den Geschäftsführern Peer Zoch und Markus Glasenapp geführte Wohnzeit Einrichtungen GmbH in Berlin hinzu. Neu dabei sind die Einrichtungen Krychowski GmbH in Würselen sowie die Möbel & Handwerk Hermann Döbber GmbH + Co. KG in Haltern am See.

„Wir sind für die Zukunftssicherung der Hochwerteinrichter perfekt aufgestellt und zeigen zum Garant Partnerforum am 5. und 6. November, wohin die Reise 2017 gehen wird“, so der Modulmanager Garant Wohndesign Marc Mispelkamp.

zum Seitenanfang

zurück