gardiente Outdoor Living Award
Die Gewinner stehen fest

Das dänische Unternehmen Plinthit sicherte sich mit einem völlig neuen Sonnenschirmständer-System den ersten Platz beim gardiente Outdoor Living Award. Foto: Merkel

Gestern öffnete die gardiente - Fachmesse für Gartenkultur zum vierten Mal ihre Pforten. Über 60 Unternehmen präsentieren noch bis morgen ihre Innovationen für die Outdoorsaison 2018. Am gestrigen Sonntag wurde erstmals der gardiente Outddoor Living Award vergeben, mit dem besonders innovative Produkte ausgezeichnet werden. Teilnahmeberechtigt waren alle Aussteller.

Überrascht waren die Organisatoren zunächst einmal von der großen Resonanz. 25 Bewerbungen gingen im Vorfeld ein, von denen die Jury in einer Vorauswahl 13 Nominierungen auswählte. Zur Überraschung vieler ging der Gold Award an die dänische Firma Plinthit, die eine völlig neue Art von Sonnenschirmständern präsentierte. Einhellig war die Meinung von Besuchern wie Ausstellern, dass es sich hierbei um eine wirkliche Innovation handelt. Mit der Neuheit soll eine Alternative zu den bisher bekannten schweren und teils unhandlichen Ständern geboten werden. Die Plinthit- Innovation besteht aus einem leicht zu handhabenden Gestell mit einem flexiblen Schließsystem und Sandbeuteln, die Stabilität verleihen. Der Ständer passt für alle Schirme mit einem Durchmesser von 28 bis 58 mm.

Der Outdoor living Award in Silber ging an das modulare, multifunktionale Loungesystem „Havanna" von Sieger.  Eine Bronze-Auszeichnung erhielt der italienische Outdoor-Spezialist Nardi für die zweieinhalbsitzige Kunststoff-Bank „Net Bench". Schließlich sprach sich die Jury noch für eine „Belobigung" für den Sessel „Stan" von Stern aus, der das Thema Ohrensessel vom Indoor- in den Outdoorbereich überträgt.

zum Seitenanfang

zurück