Geschäftsjahr 2020 von Häcker Küchen
Weiteres Wachstum

Foto: Häcker Küchen

Häcker Küchen hat im Geschäftsjahr 2020 mit 646 Mio. Euro ein Umsatzplus von 4,9% erzielt (2019: 616 Mio. Euro). Mit diesem guten Ergebnis hat sich die erfolgreiche Entwicklung der letzten Jahre weiter fortgesetzt.

„Respekt und Kompliment an all unsere Partner auf Markt- und Lieferantenseite. Durch die vertrauensvolle und angenehme Zusammenarbeit konnten wir uns gemeinsam positiv entwickeln“, so Markus Sander, Geschäftsführer Vertrieb, Marketing und Controlling.

Der Exportanteil ist mit rund 37 Prozent, bei leichtem Exportwachstum, weiterhin ein wichtiger Baustein der Vertriebspolitik. Den Erfolg erwirtschaften bei Häcker Küchen mittlerweile 1.855 Mitarbeiter (2019: 1.761). Da sich das Unternehmen in Rödinghausen auf Kapazitätsgrenzen zubewegte, wurde im August 2020 das neue, hochmoderne Werk 5 am Standort Venne im Osnabrücker Land früher als geplant in Betrieb genommen. Dort entstand auf einer Gesamtfläche von rund 212.000 qm eine der modernsten Produktionsstätten für Küchen weltweit. Das neue Werk ist die Produktionsheimat der Produktlinien „systemat“ und „systematART“.


zum Seitenanfang

zurück