GfK-Konsumklima
Weiter gute Aussichten

Abb: GfK

Die deutsche Wirtschaft wird in den nächsten Monaten ihren moderaten Aufschwung fortsetzen. Davon gehen laut Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) die meisten Verbraucher aus, was sich auch im leichten Anstieg der Konjunkturerwartung in diesem Monat niederschlägt. Laut Statistischen Bundesamt sind sowohl erhöhte Konsumausgaben der privaten Haushalte als auch des Staats zu Jahresbeginn verantwortlich für diese dynamische Entwicklung.
Während die Konjunkturerwartung zulegt, muss die Einkommenserwartung in diesem Monat Einbußen hinnehmen. Der Indikator büßt einen wesentlichen Teil der Gewinne aus dem Vormonat wieder ein, liegt laut GfK aber weiterhin auf einem sehr guten Niveau.
Ebenso wie die Anschaffungsneigung, die im Mai sogar auf ein 12-Monats-Hoch geklettert ist. Vermutlich profitiere der Indikator von der Diskussion um Negativzinsen.
Der Gesamtindikator für Juni 2016 prognostiziert 9,8 Punkte nach 9,7 Zählern im Mai. Das Konsumklima setzt damit seinen Aufwärtstrend – wenn auch abgeschwächt – weiter fort.


zum Seitenanfang

zurück