GfM-Trend Juniorentagung
Gourmet-Küche, heiße Reifen und Schalke 04

Foto: GfM-Trend

Am 13. und 14. November 2009 hat sich – wie in jedem Jahr – die junge Generation der Verbundgruppe GfM-Trend zur Juniorentagung getroffen, um zu arbeiten und Spaß zu haben. Dies geht aus einer Pressemitteilung von GfM-Trend hervor.Dieses Jahr wählte der Neustädter Verbund das Ruhrgebiet. In der Lounge der Veltins Arena von Schalke 04 konnten die Teilnehmer Umsatz-Jahresplanungen samt Budgetplanungen für Aktionen und Werbungen ausarbeiten. Wertvolle Informationen für das Tagesgeschäft vermittelte außerdem der Coach und Buchautor Paul Reinhold Linn im Rahmen seines Vortrags „Zukunftschancen der mittelständischen Familienbetriebe“. Der erste Tag dieses Treffens fand im Casino des Weltkulturerbes Zeche Zollververein mit einem experimentellen und anspruchsvollen Menü seinen kulinarischen Höhepunkt. Am zweiten Tag besuchten die jungen Möbelhändler und -händlerinnen den Lifestyle-Lieferanten Arte M. Wolfgang Borchert nahm sich viel Zeit, die Strategie und die Produktphilosophie des Unternehmens zu erläutern. Selbst Ludwig Hüls lies es sich nicht nehmen, die jungen Möbelhändler zu begrüßen und zu einem original westfälischen Buffet einzuladen.Nächste Station war Möbel Kerkfeld in Borken. Der GfMTrend-Landesdelegierte Ralf Tenbeck beeindruckte die Juniorinnen und Junioren mit der Präsentation seiner Ausstellung in dem nach Umbau und Erweiterung vor einem Jahr neu eröffneten Möbelhaus. Den Abschluss bildete ein spektakuläres Kartrennen, wofür der Verband die komplette Monza-Kartbahn in Herne reservierte. In verschiedenen Mannschaften wurden die schnellsten Möbelhändler ermittelt. Den Ersten Platz belegte das Team Johannes Bauer, Markus Bross und Branko Broz (Foto). Oliver Borchers wurde mit der „Wildsau“ für seinen unkonventionellen Fahrstil ausgezeichnet und Stefanie Korfmacher von RK-Möbel in Geseke nahm mit Würde den Preis der „Pisten-Schnecke“ entgegen.

zum Seitenanfang

zurück