GfM-Trend-Mitglied Möbel Lenk feiert 100. Jubiläum

GfM-Trend-Geschäftsführer Joachim Herrmann (2. v.r.) und Musterring-Geschäftsführer Oliver Höner (r.) gratulierten den Inhabern von Möbel Lenk zu 100 Jahren Unternehmensgeschichte.

Einen Blick zurück auf 100 Jahre Unternehmensgeschichte wirft in diesen Tagen das Zwickauer Einrichtungshaus Möbel Lenk. So ist die Gründung der Polsterei Lenk durch Ernst Lenk auf den 1. Oktober 1910 datiert. Zunächst in Crossen angesiedelt, zog Sohn Helmut Lenk in den 1920er-Jahren ins Zentrum von Zwickau um. Aus der Polsterei ist schließlich eine Tischlerei geworden, aus der Tischlerei nach und nach ein Möbelgeschäft. Auch die Ausstellungsfläche sei sukzessive erweitert worden, so eine Pressemitteilung des GfM-Trend Möbeleinkaufsverbundes.

Nachdem der Zweite Weltkrieg ebenso überstanden war wie das Hochwasser von 1954 und der DDR-Sozialismus, sei es Gisela und Wolfgang Lenk, den Enkeln des Gründers, in den 1990er-Jahren gelungen, das Unternehmen neu auszurichten. So habe man sich dem damaligen GfM-Verband von Gustav Baumeister angeschlossen und das Einrichtungshaus in der Region mit der „Topline Wohncollection“ und später auch mit Musterring profiliert.

2003 übernahm mit Kay Lenk bereits die vierte Generation das Ruder. Seit 2007 wird er dabei von seiner Frau Jana Rother unterstützt. Unter der neuen Führung vollzog das Familienunternehmen mit dem Umzug in die Äußere Schneeberger Straße vor zwei Jahren schließlich auch den Schritt ins Eigentum.

zum Seitenanfang

zurück