Globatex – Neue Programme
Die globale Familie für Sofa-Stoffe

In nur zehn Jahren wurde Globatex zu einem der führenden Anbieter für innovative Polsterbezüge

Vincenzo Cutraro (2. von links) und Osman Jajcanin (2. von rechts) arbeiten mit dem Globatex-Team ständig an neuen Ideen und frischen Designs für die Polstermöbel-Industrie. Fotos: Globatex

Angefangen hat alles 2008 – oder genauer gesagt schon einige Jahre früher. Denn Vincenzo Cutraro und Osman Jajcanin sind schon lange in der Branche tätig, als sie gemeinsam 2008 ihr eigenes Unternehmen gründen. Auf die Gründung und die Entwicklung der ersten eigenen Markenprodukte folgte schließlich der Aufbau eines zentralen Lagers, das inzwischen in einer eigenen Immobilie in Löhne in Sichtweite zum Küchenmöbelhersteller Siematic beheimatet ist. 2.000 qm Bürofläche und 17.000 qm Lagerfläche mit Erweiterungsmöglichkeiten stehen hier zur Verfügung und sollten damit dafür sorgen, dass Globatex an diesem Standort auch langfristig heimisch werden kann: „Gerade unsere hochwertigen Markenprodukte wollten wir auch mit dem entsprechenden Service anbieten“, so Cutraro, weswegen das eigene Lager unumgänglich war, um nicht nur die Großen der Branche beliefern zu können, sondern auch kleinere und mittlere Polstermöbelhersteller mit Rollenware zu versorgen.

Eigene Marken entwickelt

Schon 2010 begann das Team von Globatex damit, eigene Markenprodukte zu entwickeln. Das Unternehmensmotto „The Next Generation Fabrics“ zeugt noch heute davon, dass es mit einfachen Stoffen nicht mehr getan war. Globatex ist ursächlich mit für den Siegeszug der Funktionsstoffe in der Polstermöbelindustrie verantwortlich: „Dabei war es uns immer wichtig, neue Produkte mit echtem Mehrwert zu entwickeln. Es gab und gibt zu viele sehr ähnliche Stoffe am Markt, wir wollten dagegen innovativ sein und uns abgrenzen“, so Vincenzo Cutraro im ­Gespräch mit dem MÖBELMARKT. ­Deswegen entwickelte man Erfolgsprodukte wie den Wohlfühl-Stoff „Body Flux“, „Merlin Magic“ mit einer fasertiefen Fleckabweisung, „Smell Res“ gegen unangenehme Gerüche und den fleckabweisenden „Canvas Bione“ mit der Feuerschutzklasse B1. „Während andere über Innovationen reden, setzen wir sie einfach um“, erklärt Vincenzo Cutraro selbstbewusst.

Familiäre Atmosphäre

Um einen solchen besonders guten Service zu gewährleisten, braucht man nicht nur ein großes Lager und viel Ware, sondern vor allem die richtigen Menschen. Bei Globatex haben die beiden Gründer Vincenzo Cutraro und Osman Jajcanin von Anfang an darauf geachtet, eine für alle angenehme, familiäre Atmosphäre im Unternehmen zu schaffen. „Wir beziehen unsere Mitarbeiter in viele Entscheidungen mit ein, denn sie müssen diese ja schließlich mit den Kunden umsetzen“, erklärt Jajcanin. „Globatex ist eine Familie, und darauf sind wir auch ein wenig stolz“, so die Gründer übereinstimmend. Inzwischen zählt der Möbelzulieferer rund 27 Mitarbeiter zuzüglich Außendienst, und ausdrücklich bezieht man in diese Gleichung auch die Lieferanten und Kunden mit ein, mit denen man ebenfalls möglichst langfristig und partnerschaftlich zusammenarbeitet. Um sich auch auf Dauer von den Wettbewerbern abzugrenzen und den Kunden regelmäßig neue Impulse für ihre eigene Produktentwicklung zu geben, arbeitet Globatex permanent an spannenden Neuheiten: „Unsere Produkt-entwicklungen entstehen aus jahrelanger Erfahrung – ich selbst bin seit 20 Jahren jedes Jahr auf der imm cologne und zahllosen anderen Messen auf der ganzen Welt unterwegs – und aus den Wünschen unserer Kunden, die wir aufnehmen und mit aktuellen Trends kombinieren“, erklärt Osman Jajcanin. So wird den Globatex-Machern der Stoff für neue Stoff-Ideen sicher noch lange nicht ausgehen, und die Erfolgsgeschichte des Unternehmens wird auch in den kommenden Jahren fortgeschrieben. Die Vorzeichen dafür stehen nicht schlecht, die aktuelle Marktentwicklung für hochwertige Bezugsstoffe schätzen die Globatex-Macher positiv ein, da auch die Polstermöbel-Hersteller den wertigen Bezugsstoff mit Zusatzfunk­tion dazu nutzen, sich vom Wettbewerb abzugrenzen. Insofern sieht man bei Globatex in diesem Wandel weiter ­gutes Wachstumspotenzial. ­

Galerie


zum Seitenanfang

zurück