Grass
CEO Albert Trebo geht

CFO Helmut Kainrad wird die Aufgaben von Albert Trebo übernehmen. Foto: Grass

Grass und CEO Albert Trebo gehen getrennte Wege. Wie das Unternehmen mitteilt, gab es unterschiedliche Vorstellungen bei der strategischen Ausrichtung des international tätigen Herstellers von Bewegungs-Systemen. Trebo verlässt das Unternehmen zum 31. August 2022, seine Aufgaben wird CFO Helmut Kainrad übernehmen.

Anfang September 2018 hatte Albert Trebo die Position des CEO bei der Würth-Tochter übernommen und war insbesondere für die Bereiche Marketing und Vertrieb zuständig. „In den vergangenen vier Jahren hat CEO Albert Trebo die Grass-Gruppe gemeinsam mit dem Management erfolgreich durch herausfordernde Zeiten geführt und die Weichen für weiteres Unternehmenswachstum gestellt“, so das Unternehmen. Unterschiedliche Auffassungen über die strategische Zukunftsausrichtung führten nun zur einvernehmlichen Trennung zwischen Grass und Albert Trebo. „Unsere Vorstellungen zur künftigen Ausrichtung der Grass-Gruppe waren zu verschieden. Wir bedauern sehr, dass wir von nun an getrennte Wege gehen und wünschen Albert Trebo für seinen weiteren beruflichen Werdegang alles Gute“, erklärt Helmut Kainrad.

Grass will in den nächsten Jahren einen dreistelligen Millionenbetrag in die Modernisierung der Produktionsstandorte und in die Entwicklung neuer Produkte investieren. Dabei bekennt sich das Unternehmen nach eigener Aussage zum Standort Europa, investiert in die Zukunft und stellt sich als fortschrittliches, wettbewerbsfähiges Unternehmen auf.


zum Seitenanfang

zurück