Hackathon #WirvsVirus
Kreative Lösungen in der Krise gesucht!

Kreative Ideen gefragt – auch aus dem Home Office –, das hier mit der „Botanic Collection“ des Design-Duos Atelier 2+ begrünt ist. Foto: Design House Stockholm

Am 20. März ist es soweit: Gemeinsam mit der Zivilgesellschaft sucht die Bundesregierung Lösungen für Herausforderungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus. 48 Stunden stehen für die Entwicklung dieser Lösungen zur Verfügung. 

Der bundesweite Hackathon #WirvsVirus findet vom 20. bis 22. März statt und ist eine gemeinsame Veranstaltung von Bundesregierung und sieben sozialen Initiativen. Eingeladen sind Problemlöserinnen und Problemlöser aus der Tech- und Kreativbranche, aber auch sozial engagierte Bürgerinnen und Bürger. Die Teilnahme ist über die Website wirvsvirushackathon.org und per Twitter unter @wirvsvirushack möglich.

#WirvsVirus

Unter #WirvsVirus bietet der Hackathon einen gemeinsamen organisatorischen und technischen Rahmen, in dem sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer online engagieren und funktionierende Prototypen und Lösungsansätze – digital und analog – für gesellschaftlich relevante Fragestellungen im Hinblick auf die Corona-Krise entwickeln können. Besonders in der aktuellen Situation kann die Digitalisierung neue Möglichkeiten zur digitalen Partizipation bieten. Der Hackathon kann hier ein wichtiges Signal senden. Die Veranstaltung soll aber auch grundsätzlich ein Startpunkt sein für gemeinsames Engagement, mit dem langfristig Herausforderungen als Gesellschaft für die Gesellschaft gelöst werden können.

Zum Ablauf

Was sind derzeit die drängendsten Herausforderungen? Für welches Problem sollte eine Lösung her? Bis Freitagmorgen können alle Bürgerinnen und Bürger sowie interessierte Akteure ihre Ideen unter wirvsvirushackathon.org einreichen. Auf der Webseite gibt es auch die Möglichkeit, sich als Teilnehmer zu registrieren oder sich als Pate oder Mentor anzubieten. Am Freitag dann kommen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in virtuellen Gruppen zusammen, um in den nächsten 48 Stunden eine Lösung für die jeweilige Herausforderung zu erarbeiten. Dabei gilt: Alle sind eingeladen, mitzumachen. Je diverser die Teams, desto besser die Lösung!

Der Hackathon #WirvsVirus ist eine gemeinsame Veranstaltung von Bundesregierung, Tech4Germany, Code for Germany, Initiative D21, Impact Hub Berlin, ProjectTogether, Prototype Fund und SEND e.V.. Bundeskanzleramt und Digitalrat unterstützen das Projekt.


zum Seitenanfang

zurück