Häcker Küchen
Bäume für das Klima

Groß und Klein engagiert sich für die Umwelt und pflanzt Bäume. Foto: Häcker

Der Küchenmöbelhersteller Häcker Küchen hat Anfang Dezember am Wiehenstadion in Rödinghausen 900 Bäume gepflanzt. Mit dieser Aktion demonstriert das Unternehmen, dass es den regionalen Umweltschutz unterstützt.

Auf dem Gelände westlich des Wiehenstadions wurden bereits im Jahr 2017 Bäume und Sträucher angepflanzt. Nun sind 900 Eichen, Buchen und verschiedenen Wildobstsorten unter der Aufsicht von Kreisförsterin Anna Rosenland dazugekommen. Mit von der Partie waren nicht nur einige Häcker-Mitarbeiter und Häcker-Inhaber Horst Finkemeier sowie Bürgermeister Ernst-Wilhelm Vortmeyer, sondern auch Schüler und Lehrer des Grundschulverbundes Rödinghausen/ Bieren.

Das Wichtigste für diese Aktion – die Bäume – stammen von Baumpatenschaften, die der Küchenmöbelhersteller auf seiner Hausmesse und auf sozialen Medien initiierte.  „Die gepflanzten Bäume sind nicht nur ideale CO2-Speicher, sondern auch sehr wichtig für eine gesunde Artenvielfalt“, so Gisela Rehm, die als Marketingleiterin bei Häcker auch den neuen Nachhaltigkeitsbericht verantwortet. Im Frühjahr soll es weitergehen, dann will Häcker zum Wohle von Bienen und anderen Insekten eine Blumenwiese zwischen den neu gepflazten Bäumen anlegen.


zum Seitenanfang

zurück