Händlerbund-Studie
eBay gewinnt Marktplatz-Vergleich

Foto: Pixabay/Händlerbund

Der Händlerbund hat 1.077 Online-Händler nach ihrer Einschätzung zu fünf bekannten Online-Marktplätzen – eBay, Amazon, Rakuten, Real und Hood – befragt. Der weltweit größte Marktplatz Amazon landet dabei in der Gesamtwertung überraschend auf dem vorletzten Platz.

eBay erreicht in Sachen Usability, Support und Kosten die meisten Punkte. Der Marktplatz Real, ehemals Hitmeister, kann bei der Fairness der Kunden am meisten punkten. Amazon gewinnt aber eine der wichtigsten Kategorien - beim Umsatz.

Die befragten Online-Händler bewerteten die fünf Marktplätze nach fünf Kriterien auf einer Skala von 1,0 „sehr gut“ bis 5,0 „ungenügend“. Während eBay die Gesamtwertung mit Note 2,6 anführt, folgen Hood und Real mit der befriedigenden Note 3,1. Dahinter steht Amazon mit Note 3,3 und Rakuten mit 3,4. Die Einschätzungen beziehen sich auf die Sicht der Online-Händler, die die Handhabung (Usability), den Kundenservice bei Problemen (Support) oder den verzeichneten Umsatz bewerten. Auch die Fairness der Kunden, den der Marktplatz durch Transparenz von Bewertungen und Kommentaren beeinflussen kann, spielen in das Ranking hinein.

Händler bevorzugen Online-Shops

Zuletzt werden die Händler aufgefordert, den bei Kunden beliebtesten Marktplatz zu benennen. Hier stehen bei fast allen Befragten (85%) entweder eBay oder Amazon an erster Stelle. Aus Kundensicht geht an Amazon offenbar kein Weg vorbei. Überraschend: Jeder zehnte Händler gibt an, privat nicht auf Marktplätzen einzukaufen. Viele Online-Händler bevorzugen den Online-Shop des Anbieter, um auf direktem Weg ihre Bestellung abzugeben.


zum Seitenanfang

zurück