Hästens
Pillow Talk in Kölner Showroom

Lena Lademann, Prof. Thomas Garms, Dennis Hüttig und Jacob Strobel (v. l.) diskutierten auf Einladung von Hästens über Nachhaltigkeit. Foto: Hästens

Hästens veranstaltete am 14. Januar 2020 am Rande der imm cologne einen Pillow Talk zum Thema „Ist Nachhaltigkeit die Neudefinition von Luxus?“. Die über 100 Besucher konnten sich mit den Experten Prof. Dr. Thomas Garms (Publizist und Experte für internationales Medienmanagement), Lena Lademann (Creative Content Director und Hästens Ambassador), Jacob Strobel (ehemaliger Team7 Designchef und Professor für Holzgestaltung) und Dennis Hüttig (Vice President Operations Steigenberger Hotels & Resorts) zum Wandel des Umweltbewusstseins in den verschiedensten Branchen austauschen.

Eingeleitet wurde der Talk unter dem Motto "Bye Bye bedenkenlose Ressourcenverschwendung und Hallo neues Umweltbewusstsein". Die Fragen, wie Nachhaltigkeit im Marketingbereich differenziert wird, woran man sich diesbezüglich bei der Bildung einer öffentlichen Meinung orientiert, woran sich Konsumenten bei der Auswahl ihrer Produkte orientieren und welche Hürden nachhaltige Produktion und Produkte mit sich bringen, wurden in einer spannenden Diskussionsrunde thematisiert.

"Man muss das Thema Nachhaltigkeit in seinem Ursprung verdeutlichen. Denn es bedeutet: Mit der Erde so umzugehen, dass sie auch noch Generationen nach uns in der gleichen Qualität Bestand hat, wie heute für uns. Da ist jeder einzelne gefordert und natürlich auch große Unternehmen – sie sollen in ihrer Verantwortung handeln und unter Berücksichtigung der Corporate Social Responsibility", so Dennis Hüttig (Vice President Operations Steigenberger Hotels & Resorts).
Bei Hästens ist Nachhaltigkeit ebenfalls ein großes Thema. Dabei gehen Qualität und nachhaltige Produktion Hand in Hand.

Aus diesem Grund werden bei Hästens nach Angaben des Unternehmens ausschließlich erneuerbare Ressourcen und natürliche Materialien verwendet: Hypoallergenes Rosshaar, erlesenes Leinen, feine Schafwolle, Bio-Baumwolle und langsam wachsendes Kiefernholz aus Schweden. Durch die hohe Qualität der Hästens Beds ist die Langlebigkeit der Betten garantiert und damit ein weiterer Schritt in eine umweltfreundliche Zukunft getan.


zum Seitenanfang

zurück