Haier
Erfolgreiche Geschäftsentwicklung

Yannick Fierling, CEO von Haier Europe, will das Wachstum weiter vorantreiben und im Rahmen der Zero-Distance-Philosophie die Distanz zu den Verbrauchern weiter minimieren. Foto: Haier

Haier hat im vergangenen Jahr einen globalen Umsatz von über 26,5 Mrd. Euro erzielt, wobei der Umsatz mit Smart-Home-Geräten weltweit um 29% stieg. Haier Europe erzielte dabei einen Umsatz von über 2,1 Mrd. Euro, mit einer Steigerung von 8,7% gegenüber dem Vorjahr.

Haier Europe mit Hauptsitz in Italien festigt damit seine Position in den Bereichen Konnektivität und IoT mit seiner Mehrmarkenstrategie, bestehend aus Candy, Hoover und Haier. Das Wachstum in Europa wurde durch das schnellere Wachstum im Bereich E-Commerce-Plattformen getrieben. Unterstützt wurde diese Entwicklung durch On- und Offline-Integration einschließlich der Eröffnung von Flagship-Stores, Brand Walls und Shop-in-Shops. Darüber hinaus wurden Allianzen mit Partnern aus verschiedenen Bereichen und Branchen gestärkt.

„2020 war sicherlich ein beispielloses und in vielerlei Hinsicht herausforderndes Jahr. Oberste Priorität hatte für uns stets die Gesundheit und die Sicherheit unserer Mitarbeiter. Wir waren aber auch gefordert, die Kontinuität unseres Geschäfts sicherzustellen und die Kunden in der gewohnten Form und Qualität zu beliefern. Die erfolgreiche Geschäftsentwicklung in diesen Krisenzeiten zeigt, dass sich unsere Bemühungen auszahlen und von Handelspartnern und Endkonsumenten gleichermaßen geschätzt werden“, sagt Yannick Fierling, CEO von Haier Europe. „Unsere Wachstumsstrategie für Europa ist ehrgeizig und langfristig ausgelegt. Die positive Performance im 1. Quartal 2021 zeigt deutlich, dass wir auf dem richtigen Weg sind.“


zum Seitenanfang

zurück