Haier
Größtes europäisches Produktions- und Exportzentrum eröffnet

Haier hat die Erweiterung seines größten europäischen Produktions- und Exportzentrum im türkischen Eskişehir feierlich eröffnet. Foto: Haier

Haier, nach eigenen Angaben die weltweite Nummer 1 im Bereich großer Hausgeräte, hat die Erweiterung der Produktionsstätte in Eskişehir, Türkei, feierlich eröffnet. 40 Millionen Euro flossen in ein neues Produktionswerk für Wäschetrockner, weitere 45 Millionen Euro werden zur Kapazitätsausweitung in ein neues Werk für Geschirrspüler investiert, das 2022 in Betrieb genommen werden soll.

Wie das Unternehmen mitteilt, wird der Standort in der Türkei damit zum größten Produktions- und Exportzentrum von Haier in Europa, aus dem zukünftig die europäischen und globalen Märkte bedient werden sollen. Das Areal im türkischen Eskişehir wurde auf einer Fläche von 190.000 Quadratmetern erschlossen, die Gesamtfläche der neuen Produktionsstätte für Wäschetrockner beträgt 43.000 Quadratmetern.

Bei einer vollen Auslastung von 1,5 Millionen Geräten pro Jahr werden dort etwa 900 Mitarbeiter beschäftigt sein. Die neue Geschirrspüler-Produktion, deren Fertigstellung für Juni 2022 geplant ist, wird eine Fläche von 35.000 Quadratmetern umfassen und zusätzlich rund 700 Mitarbeiter bei einer Gesamtkapazität von 1 Million Einheiten pro Jahr beschäftigen.

Die Erweiterung der Produktionsstätte ist eng mit der neuen Plattform-Strategie für alle Wäschetrockner in Standardgröße und insbesondere Wärmepumpenmodelle verbunden.

Die nun eröffnete Produktionsstätte ist darauf ausgerichtet, die Produktionskapazität, die Produktverfügbarkeit und die Sortimentsflexibilität durch exzellente Ausrüstung und erstklassige Produktionsprozesse zu optimieren. So wurden unter anderem die Lackierstraße vollautomatisiert und die Qualitätskontrolle vollständig digitalisiert.


zum Seitenanfang

zurück