Hartmann Möbelwerke
Nachhaltig natürlich

News von der imm 2020
„Für jedes Stück Holz, das verarbeitet wird, wird ein Baum für einen Mischwald gepflanzt“, erklärt Geschäftsführer Holger Hanhardt auf der imm cologne. Foto: Schultheiß

Die Kollektion „Runa“ von Hartmann ist bekannt: Einzigartige Merkmale des gewachsenen Holzes werden an den Echtholzmöbeln belassen und in Szene gesetzt, sodass etwa ein Baumstamm mit seiner Rinde, die mit indirekter Beleuchtung angestrahlt wird, als Rückwand der Regale dient. Zu dem Couchtisch mit beleuchtetem Stamm ist neu ein dazu passendes Sofa erhältlich, in dessen Unterbau ebenfalls ein Baumstamm mit Rinde ausgestellt ist, und das in Kollaboration mit Koinor entworfen wurde.

Außer der Natürlichkeit wird auch die Nachhaltigkeit großgeschrieben. Eine Photovoltaik-Anlage, die Strom für die Produktion liefert, gibt es bereits, Holzreste werden thermisch verwertet und eine Anlage für die Regenwasseraufbereitung soll in diesem Jahr gebaut und in Betrieb genommen werden. Darüber hinaus macht sich Hartmann für die Aufforstung stark und kommuniziert die nachhaltige Fortwirtschaft an den Endkunden. „Für jedes Stück Holz, das verarbeitet wird, wird ein Baum für einen Mischwald gepflanzt“, erklärt Geschäftsführer Holger Hanhardt. Und für jedes Möbelstück erhält der Kunde eine Urkunde, auf der mit exakten GPS-Koordinaten angegeben ist, wo „sein“ Baum zu finden ist.


zum Seitenanfang

zurück