Heimtextil 2024
Neues Produktsegment Carpets & Rugs mit starker Resonanz

Das neue Produktsegment Carpets & Rugs erzielt starke positive Resonanz im globalen Teppichmarkt. Foto: Messe Frankfurt / Pietro Sutera

Bereits mehr als 75 Aussteller haben binnen weniger Monate starkes Interesse an der Teilnahme im neuen Produktsegment Carpets & Rugs der Heimtextil signalisiert, das sich über eine gesamte Hallenebene erstreckt. Weitere vielversprechende Teilnahmen sind laut Messe Frankfurt in Aussicht.

Die positive Resonanz kommt aus einer Vielzahl an Nationen – darunter bereits Zusagen aus Ägypten, Bangladesch, China, Griechenland, Indien, Italien und der Türkei. Beginnend mit der nächsten Ausgabe baut die Heimtextil damit erfolgreich ihr globales Angebot an Heim- und Haustextilien noch weiter aus.

Bereits mehr als 75 internationale Hersteller abgepasster, handgewebter, maßangefertigter oder maschinell gewebter Teppiche, Matten, Läufer und Brücken planen bereits, zur nächsten Heimtextil in der Hallenebene 5.1 gebündelt ihre jüngsten Kollektionen, Materialien und Texturen zu präsentieren. Die Teilnahmen weiterer interessierter Hersteller sind zudem in Aussicht. Damit erweitert die Heimtextil ihr Produktportfolio an Wohn- und Objekttextilien um ein vom Markt stark nachgefragtes Produktsegment – und schafft für eine Vielzahl relevanter Top-Einkäufer einen zusätzlichen Mehrwert.

„Die hohe Zahl an Neuaustellern unterstreicht die positive Resonanz auf den Launch des Carpets & Rugs-Produktsegments und bietet Einkäufern die Möglichkeit, sich mit ganz neuen Lieferanten zu vernetzen. Durch diese Arrondierung wird die Heimtextil zu einer noch vielfältigeren und umfangreicheren Business-Plattform“, so Bettina Bär, Director Heimtextil für das Segment der Heimtextilien.

Hallenstruktur: von handgewebten Designs bin hin zu maschineller Präzision

Im neuen Produktsegment Carpets & Rugs tauchen Einkäufer und Entscheider für Möbelhäuser, den Teppichfachhandel, Baumärkte und DIY-Fachgeschäfte in die vielfältige Kunstfertigkeit handgewebter Teppiche ein. Unter den teilnehmenden Ausstellern befinden sich indische Hersteller wie Rugs Inc, Mittal International, The Rug Republic, Sarla Handicrafts sowie Neuaussteller Harkom Setabganj aus Bangladesh. Weitere Neuaussteller aus Indien sind Flora International, Heritage Overseas, Rugs in Style und Vini Decor. Ebenfalls präsentieren Kokosfußmattenhersteller wie Classic Coir Factory, Floor Decor, Fibre World und der Neuaussteller Tufko aus Indien ihre funktionalen und rutschfesten Designs.

Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf Herstellern maschinell gewebter Teppiche, die sich durch langlebige Designs und den Einsatz von Präzisionstechnologie auszeichnen. Zu den Ausstellern in diesem Areal zählen u. a. die ägyptische Oriental Weavers Group (Oriental Weavers, Mac Carpet, Egyptian Fibres Company), Nikotex Carpets (Griechenland) sowie die italienischen Hersteller Fini Cop und Royaltex.

„Wir kehren mit großen Erwartungen auf die Heimtextil zurück – und sind sicher, dass diese mit dem Launch von Carpets & Rugs übertroffen werden. Die Eröffnung der Hallenebene ist ein großartiger Anlass, um erstmalig unsere nachhaltig handgefertigten Indoor- und Outdoor-Produktkollektionen sowohl in großvolumigen als auch in Einzelhandelsmengen zu präsentieren. Dank der hohen Internationalität der Heimtextil und der starken Anziehungskraft des neuen Areals freuen wir uns auf viele neue Kontakte mit einflussreichen Einkäufern“, sagt Aditya Gupta, Gründer von The Rug Republic.

Globaler Hub zur Vernetzung des Teppich-Business

Mit Frankfurt am Main als internationale Handelsmetropole, die global über Direktflüge erreichbar ist, profitieren alle Messeteilnehmenden zudem von der optimalen Erreichbarkeit des Geländes. „Wir freuen uns sehr über die starke Präsenz internationaler Hersteller, deren ausgeprägter Professionalisierungsgrad, herausragende Qualität sowie starkes Engagement für Umweltschutz und Corporate Social Responsibility im globalen Teppich-Business eine bedeutende Rolle einnehmen. Der hohe Internationalisierungsgrad der Heimtextil ermöglicht es ihnen, sich insbesondere mit Neukontakten aus relevanten Absatzmärkten wie Nordamerika, Europa oder den VAE zu vernetzen“, sagt Bettina Bär.

Noch mehr Teppich: Contract Carpets für das Objektgeschäft in Halle 4.0

Neben der Hallenebene 5.1 finden Einkäufer für das Objektgeschäft zusätzlich ein Gemeinschaftsareal mit Contract Carpet-Ausstellern in der Halle 4.0. Hier präsentieren Hersteller ihre Teppichkollektionen mit funktionalen, strapazierfähigen und leicht zu reinigenden Eigenschaften.

Die nächste Heimtextil findet vom 9. bis 12. Januar 2024 statt.


zum Seitenanfang

zurück