Heimtextil-Blognachrichten
Gast-Beitrag: House of Textile geht in die zweite Runde

Bis 15. Mai können Studierende mitmachen

Gast-Beitrag

Ende März war der erste Abgabetermin für die Studierenden des Wintersemesters 2017/2018 für den Wettbewerb House of Textile, dessen Gewinner auf der Heimtextil im Januar 2019 vorgestellt werden. Studierende von sechs Hochschulen haben sich an dem Projekt beteiligt, das deutschlandweit vom Verband der Deutschen Heimtextilien-Industrie e.V. (HEIMTEX) organisiert wird.

Bis zum 15. Mai können Studierende der Fachbereiche Architektur und Innenarchitektur sowie Textildesign an der zweiten Runde des Wettbewerbs teilnehmen. Insgesamt zehn Interior-Konzepte und fünf Textildesign-Produkte werden durch die Jury prämiert und auf der Heimtextil 2019 in Frankfurt präsentiert.

In den Blogs auf der Projekthomepage können Interessierte schon seit Projektbeginn den kreativen Prozess und die Konzeptphase der Studierenden verfolgen. „Es ist spannend zu sehen, wie unterschiedlich die Studierenden an die Aufgabenstellung herangehen und welche Ideen sie verfolgen oder auch verwerfen“, sagt Martin Auerbach, Geschäftsführer HEIMTEX. „Die Vielfalt und Innovationskraft der Ideen begeistert uns. Wir sind gespannt, welche Vorschläge sich bei der Jury durchsetzen und auf der nächsten Heimtextil gezeigt werden.“

Auch House of Textile-Schirmherr und -Botschafter Marty Lamers gibt im Blog Einblicke in seine kreative Sichtweise und Tipps für Studierende, wie man im kreativen Endspurt die Nerven bewahrt: „Wenn man offen bleibt, kommen auch zum Schluss noch richtig gute Sachen. Natürlich müssen die Studenten lernen, gut zu arbeiten, aber ich sage immer: ,Kill your darlings, auch wenn man sechs Monate dran gearbeitet hat und es dann natürlich besonders schwer ist, loszulassen“, so der Amsterdamer Interior Designer.

Weitere Informationen auf www.house-of-textile.com


zum Seitenanfang

zurück