Heimtextil-Blognachrichten
Gast-Beitrag: Julia Schumacher Textildesign

Die Vielfalt der Möglichkeiten reduzieren

Gast-Beitrag

Ihre Formensprache ist vielseitig und ihre technische Herangehensweise ist es auch. Gleichzeitig schafft es Julia Schumacher, ihre Entwürfe auf ein harmonisches Gesamtwerk zu reduzieren. Fotografie, Malerei, Aquarell, Zeichnung, Linoldruck, Kreide – die Designerin liebt es, zu Beginn ihrer Entwurfsphase frei zu experimentieren, um im Laufe der Monate dann einen Ton für ihre Arbeiten zu finden, der das Gesamtwerk zum Schwingen bringt. In diesem Jahr präsentiert sie auf der Heimtextil vor allem zwei große Linien: graphische und florale Designs.

Was die Farbwelten angeht, so arbeitet Julia Schumacher ab September jeden Jahres mit dem Trendbuch der Heimtextil. „Das sind wichtige Impulse und es ist das Konzentrat einer professionellen, internationalen Recherche“, sagt die Designerin. Ihre Kunden kommen aus der ganzen Welt und Julia gerade von einer Reise durch Südamerika zurück. Ein Jahr lang war die Tübingerin mit ihrer Familie auf dem Kontinent unterwegs und hat viele kreative Eindrücke mit nach Hause gebracht.

„Besonders hat mich nach meiner Rückkehr im September der Herbst in Deutschland mit seinen starken Farben fasziniert“, sagt sie. Das drückt sich in ihren floralen Designs auf ganz beeindruckende Weise aus. „Die Erlebnisse unserer Reise verarbeite ich gerade noch. Ich kann mir vorstellen, dass sie im Laufe des Jahres in meine Entwürfe einfließen.“ Julia Schumacher arbeitet seit 2006 als freie Textildesignerin. Ihre Kunden schätzen ihre professionelle Begleitung und die Struktur ihrer Arbeiten, die sie auf Wunsch bis zur Umsetzung betreut. Die Designerin lebt mit ihrer Familie in Tübingen.

Julia Schumacher zeigt ihre Designs in Halle 4.2, Stand D28.


zum Seitenanfang

zurück