Heimtextil / Messe Frankfurt
Einmaliges Summer-Special in 2022

Ausnahmsweise findet die Heimtextil 2022 vom 21. bis 24. Juni als Summer Special statt. Foto: Messe Frankfurt

Die Heimtextil findet einmalig als Summer Special vom 21. bis 24. Juni 2022 parallel zum Messeduo Techtextil und Texprocess, den Leitmessen für technische Textilien und Vliesstoffen und für die Verarbeitung von textilen und flexiblen Materialien, statt. Die Entscheidung für eine diesjährige Sommerausgabe ist laut Messe Frankfurt die Antwort auf das eindeutige Votum der Wohn- und Objekttextilbranche, die sich noch in diesem Jahr einen Re-Start für persönliche Geschäftsbegegnungen wünscht. Aussteller und Einkäufer sollen zudem von wertvollen Synergieeffekten zwischen den drei internationalen Messeformaten profitieren.

„Es ist großartig zu sehen, welches hohe Vertrauen unsere Aussteller uns auch nach über zwei Jahren der Pandemie entgegenbringen. Die Ergebnisse des Votums und erste Teilnahmezusage zeigen: Das Bedürfnis, noch in diesem Jahr endlich wieder zu persönlichen Business-Begegnungen und globalen Neukontakten im Face-to-Face- Austausch zurückzukehren, ist ungebrochen groß – auch wenn das Wiedersehen in diesem Jahr noch in einem anderen Rahmen als gewohnt erfolgen wird“, zeigt sich Olaf Schmidt, Vice President Textiles & Textile Technologies, erfreut über die positive Resonanz.

Erste Hersteller haben ihre Teilnahme bereits bestätigt – darunter langjährige Aussteller der Heimtextil wie die Jover Group, die Lenzing Group und die Weberei Hohmann: „Es ist aus unserer Sicht eine gute Entscheidung, die Heimtextil in diesem Jahr auf den Sommer zu verlegen. Wir brauchen eine Plattform, um unsere neuen Produkte dem Markt zu präsentieren. Die Branche muss sich wieder sehen, eine persönliche Beziehung ist wichtig. Wir hoffen, dass die Situation im Sommer es ermöglicht, dass Aussteller und Besucher frei reisen können und dass die Messe den Beginn einer Rückkehr zur Normalität markiert“, sagt Francisco Jover Pastor, Geschäftsführer der Jover Group.

„Es bedeutet uns sehr viel, dass an der Heimtextil 2022 im Rahmen des Summer Special festgehalten wird. Im Juni können wir endlich wieder an einem zentralen Ort persönlich mit dem weltweiten Handel in Verbindung treten und live zeigen, was mit Tencel Lyocell- und Modalfasern für den Interior-Bereich möglich ist. Gerade für Heimtextilien ist es sehr wichtig, die Produkte zu sehen und anfassen zu können. Wir freuen uns im Rahmen der Heimtextil 2022 diesen Sommer auf viele neue Kontakte und auf das Wiedersehen mit langjährigen Kunden und Wegbegleitern“,so Ebru Bayramoğlu, Head of Global Business Development der LenzingGroup. „Wir stehen dem Sommertermin positiv gegenüber und werden mit der gleichen Standplanung für Juni teilnehmen, die auch für die Januarveranstaltung vorgesehen war“, kündigt zudem Martin Buchta, Geschäftsführer der Weberei Hohmann an.

Synergieeffekte durch Parallelität mit Techtextil/Texprocess

Dank der Parallelität der drei Messen können nationale und internationale Einkäufer erstmals globale Trends und Neuheiten entlang großer Teile der textilen Wertschöpfungskette gebündelt an einem Ort erleben – angefangen bei Fasern und Garnen über funktionale Textilien, textile Technologien sowie Produktions- und Veredelungsprozesse bis hin zum Endprodukt für die textile Innenausstattung und zum Recycling. „Die räumliche Nähe zur Techtextil und Texprocess ermöglicht Einkäufern der Heimtextil spannende neue Perspektiven auf innovative Funktionalitäten technischer Textilien oder auch Vliesstoffe sowie Verarbeitungstechnologien für die Heimtextilindustrie. Durch diese Synergien schaffen wir zusätzliche Anreize, nationale wie internationale Einkäufer*innen im Sommer für den Re-Start der Heimtextil zu gewinnen“, erklärt Schmidt.


zum Seitenanfang

zurück