Heimtextil / Messe Frankfurt
Feiert 100. Geburtstag

Martin Auerbach, Heimtex-Geschäftsführer. Foto: Heimtex

„In Kriegszeiten gegründet, zwei Weltkriege überdauert, Herausforderungen angenommen und die Zukunft im Blick – bis heute ist Heimtex, wie alle ihren Verband nennen, die Heimat für die deutschen Hersteller von Heimtextilien“ – so heißt es in der Pressemitteilung des Verbandes anlässlich seines 100-jährigen Bestehens.

Blickt man zurück auf die Wurzeln des heutigen Industrie-Verbandes, beginnt seine Erfolgsgeschichte in den Jahren 1915 und 1916. Der Möbelstoff-Produzent Alfred Hübsch hob zusammen mit Carl Herbst von der Rheinischen Möbelstoffweberei den Verband der deutschen Möbelstoff- und Mokettwebereien e.V. aus der Taufe.

Heute ist Heimtex eine starke Gemeinschaft, die ihre Mitglieder in vielfältiger Weise mit einer großen Anzahl von Dienstleistungen im Tagesgeschäft unterstützt. Der Verband ist Heimat für Unternehmen aus den Bereichen Bettwaren, Dekostoffe/Gardine, Möbelstoffe, Textile Bodenbeläge, Spitzen und Stickereien sowie Badtextilien. Das Aufgabengebiet ist breitgefächert, die Themenstellungen umfassend: Außenhandel, Forschung, Auslandskontakte, Messeförderung, Normung, Recht, Rundschreiben, Statistik, Marktdaten, Technik, Umwelt, Arbeitssicherheit und Energie.

Gerade in den vergangenen Jahren hat sich der Verband von dem historischen Tätigkeitsfeld eines Wirtschaftsverbandes gelöst und zu einer effektiven Serviceorganisation weiterentwickelt, um sich für die Zukunft aufzustellen. Auf diesem Weg habe es eine fundamentale Diskussion über den Verband, seine Ausrichtung und seine Daseinsberechtigung gegeben, so Martin Auerbach, Heimtex-Geschäftsführer. „Produzierende Unternehmen müssen jetzt schon Produkte in der Schublade haben für den Zeitpunkt, wenn der Markt die aktuellen Produkte nicht mehr nachfragt. Man muss immer ein Stück voraus sein. Und da wir ein Verband von Industrieunternehmen sind, ist es wichtig, sich an diese Entwicklung anzupassen. Genauso schnell zu sein und genauso in die Zukunft zu projizieren, was wichtig sein wird.“

Gefeiert wird das Jubiläum im November im Rahmen der turnusmäßigen Mitgliederversammlung des Verbandes in der Zeche Zollverein in Essen.


 


zum Seitenanfang

zurück