Heimtextil / Messe Frankfurt
Produktbereich „bed“ wächst

Foto: Heimtextil/Messe Frankfurt

Die Heimtexil stärkt ihr Angebot im Bereich Matratzen, Bettwaren und Bettsysteme. Renommierte Neuaussteller und Rückkehrer präsentieren auf der internationalen Fachmesse für Wohn- und Objekttextilien (12. bis 15. Januar 2016) neue Produkte rund ums Schlafen. Damit wächst insgesamt die Produktgruppe „bed“ mit den Bereichen Bettwäsche, Bettwaren, Decken, Dekokissen und Matratzen.
„Wir freuen uns, dass sich führende Vertreter der internationalen Matratzen-Industrie für die Heimtextil entschieden haben. Die Heimtextil zeichnet sich durch ihr umfassendes Produktangebot im Bereich „bed“ aus. Sie bietet damit eine optimale Plattform für die Matratzen-Industrie gerade auch aufgrund des starken Besucherinteresses: Knapp jeder fünfte Fachbesucher interessierte sich zur Heimtextil 2015 für Matratzen, Schlafsysteme und Bettwaren“, sagt Meike Kern, Objektleiterin der Heimtextil.
Mit einer Sonderausstellung präsentiert sich Rössle & Wanner nach über zehn Jahren wieder auf der Heimtextil. Unter der Marke Röwa bietet das schwäbische Unternehmen in der Galleria 1 vielseitige Themen an. Neben einer historischen Ausstellung gehören Innovationen und Produkte aus nachhaltiger Produktion sowie interessante Konzepte für den POS dazu. „Wir freuen uns auf der Heimtextil vertreten zu sein. Die Sonderausstellung soll dem Fachhandel Neuheiten vorstellen, aber auch eine Kommunikationsplattform zum Austausch bieten“, so Manfred Greiner, geschäftsführender Gesellschafter von Rössle & Wanner.
Als prominenten Rückkehrer begrüßt die Heimtextil f.a.n. Frankenstolz. Das Aschaffenburger Unternehmen präsentiert seine neuen Produkte für Matratzen und Steppwaren. Besonders positiv bewertet der Aussteller die neue Tagesfolge der Fachmesse: „Aus unserer Sicht hat sich die Heimtextil in ihrer Attraktivität für Aussteller auch deshalb verbessert, weil der Messetermin um einen Tag nach vorne gelegt wurde“, meint Eberhard Künstler, Geschäftsführer f.a.n. Frankenstolz. „Außerdem haben wir festgestellt, dass vor allem unsere Kunden aus dem Ausland sehr zielstrebig die Heimtextil besuchen. Für unser Exportgeschäft ist diese Messe deshalb von besonderer Bedeutung.“
Wenige Monate vor der Heimtextil bleibt auch die Branchenstimmung auf hohem Niveau. „Die derzeitige Marktentwicklung für Matratzen und Bettsysteme beurteilen wir sehr positiv. Der Endverbraucher ist immer mehr bereit in hochwertige Matratzen und Bettsysteme zu investieren und entwickelt vermehrt ein Bewusstsein für Qualität. Davon profitiert natürlich auch unsere Marke“, so Frank Gänser, Geschäftsführer Brinkhaus GmbH. Der Anbieter von Premium-Bettwaren stellt seit 2012 auf der Fachmesse aus.  
In den Hallen 8 bis 11 können sich Fachbesucher über das gesamte Angebot an Textilien für den Produktbereich „bed“ informieren. Renommierte Hersteller präsentieren optimale Kombinationen aus Bettdecken, Kopfkissen, Bettwäsche, Matratzen und Bettsystemen. Rund um die Themen „Guter Schlaf“ und „Schlaf im Wandel der Lebensjahre“ informiert auch die Schlafkampagne in der Galleria 0.


zum Seitenanfang

zurück