Hermes
Neues Logistik-Centrum in Mainz eröffnet

Im neu eröffneten Logistik-Center von Hermes in Mainz steckt ein Investitionsvolumen von rund 57 Mio. Euro. Fotos: Hermes

Hamburg/Mainz. Mit einem Investitionsvolumen von rund 57 Mio. Euro hat Hermes den zweiten Neubau von deutschlandweit insgesamt neun neuen Logistik-Centern in Mainz eröffnet.

Als Teil des großflächigen Infrastrukturprogramms mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von rund 300 Mio. Euro werde das Logistik-Center in Mainz zukünftig bis zu 60 Millionen Sendungen pro Jahr sortieren und im Schulterschluss mit dem erst im Mai in Bad Rappenau bei Heilbronn eröffneten Hermes-Standort die Kunden in Süd-Westdeutschland optimal versorgen, wie Hermes mitteilt.

„Der E-Commerce in Deutschland boomt. Prognosen gehen von einer Verdopplung des Paketvolumens bis 2025 auf 6 Milliarden Sendungen allein in  Deutschland aus. Wachstum in dieser Größenordnung zieht Effekte nach sich, denen wir als Unternehmen begegnen müssen. Daher investieren wir bis 2019 bundesweit über 300 Millionen Euro in den Bau von neun Sortierzentren und erweitern bestehende Logistik-Center. Damit sind wir künftig in jedem Teil der Republik mit extrem leistungsfähigen Sortier- und Verteilzentren präsent. Heute können wir den zweiten Standort dieses umfassenden Infrastrukturprojektes eröffnen – und das nach einer Bauzeit von nur zehn Monaten. Wir können mit Stolz sagen, dass wir als einziger Logistiker in Deutschland in so kurzer Zeit, im Gesamten bis Ende 2019, unsere Infrastruktur so umfassend erweitern“, sagt Dirk Rahn, Managing Director Operations bei Hermes.

Galerie


zum Seitenanfang

zurück