Hettich
18-qm-Wohnkonzept gewinnt Award

Das Tiny-Home-Konzept von Hettich wurde jetzt mit dem chinesischen „Best Whole House Solutionen Award“ ausgezeichnet. Foto: Hettich

Auf der 34. Internationalen Möbelmesse in Shenzhen/China wurde das 18 qm kleine Tiny Home von Hettich mit dem „Best Whole House Solutionen Award“ ausgezeichnet und hat sich damit einen festen Platz in einer der landesweit größten Ausstellungen für Architektur erobert.

Die Städte Chinas wachsen rasant. Daher sind im bevölkerungsreichsten Land der Erde technologische und designorientierte Innovationen in den Bereichen Möbel und Innenarchitektur für die zukünftige Stadtentwicklung von zentraler Bedeutung. Insbesondere schlüsselfertige Lösungen, die das Wohnen auf kleinstem Raum attraktiv machen, liegen im Trend. Mit seinem bereits auf der Interzum 2019 präsentierten Tiny Home beweist Hettich, wie ein Appartement von nur 18 qm Größe durch flexibel nutzbare Stauraumlösungen zu einem vollwertigen Wohnraum wird, in dem es an nichts fehlt: komfortabel ausgestattete Küche und Bad sowie ein wandelbares Wohn- und Schlafzimmer. So wird beispielsweise die Kücheninsel zum Tisch, das Sofa zum Bett, die Treppenstufe zum Schrank, und die Bar ist gleichzeitig ein Beistelltisch. Jeder Zentimeter Stauraum ist vom Boden bis zur Decke ausgefüllt mit intelligenten Ideen.

Über die chinesische Auszeichnung „Best Whole House Solutionen Award“ freut sich Hettich besonders, da in China das Wohnen auf kleinstem Raum Tradition hat und die Ansprüche an neue Lösungen entsprechend hoch sind. Das Tiny Home von Hettich steht nun als Vorbild für die gelungene Integration von Design, Möbel und Architektur in der Dauerausstellung des Forschungs- und Entwicklungszentrums für Architektur der ALPUP – eine der größten Einkaufsplattformen für die Möbel- und Wohnungsbauindustrie Chinas. Ein Zeichen dafür, dass Hettich mit seinen zeitgemäßen Gesamtlösungen im Reich der Mitte angekommen ist.


zum Seitenanfang

zurück