Hettich
Erweiterung der Produktionsflächen für Scharniere

Hettich erweitert seine Produktionsflächen für Scharniere um knapp 10.000 qm. Bis Ende 2017 wird der Standort Vlotho-Exter vergrößert und neu strukturiert. Foto: Hettich

Die Hettich-Gruppe erhöht in Vlotho-Exter die Produktionskapazitäten für Scharniere. Am 8. Juli 2016 erfolgte der Spatenstich für die Vergrößerung und Optimierung der Fertigung, die Bestandteil der Wachstumsstrategie der Unternehmensgruppe sind. Investiert werden 10 Mio. Euro.
Das Bauprojekt umfasst drei Bauabschnitte: Zunächst wird die neue Fertigungshalle mit einer Bruttogeschossfläche von rund 7.000 qm bis Ende 2016 errichtet. Für diesen ersten Bauabschnitt ist neben der Produktionsflächenerweiterung auch eine neue Technikzentrale für Sprinkler-, Druckluft- und Lüftungstechnik vorgesehen. Nach der Fertigstellung der neuen Technikversorgung und -anbindung erfolgt der Rückbau der bestehenden Technikzentrale mit dem markanten Schornstein aus der Gebäudevornutzung. Im Rahmen der intelligenten Neuorganisation des Wareneingangs und Warenausgangs folgen der zweite und dritte Bauabschnitt, mit in Summe nochmals 2.500 qm Bruttogeschossfläche im Jahr 2017.
Holz, als primärenergetisch konkurrenzlos nachhaltiger Baustoff, bestimmt die Atmosphäre des tageslichtdurchfluteten Gebäudes im Inneren und schafft laut Unternehmen „hervorragende Arbeitsplatzqualitäten für die Hettich-Mitarbeiter am Standort Vlotho-Exter“.
Das Bauvorhaben werde mit einem hohen energietechnischen und ökologischen Standard realisiert und die gültige Energieeinsparverordnung 2014 dabei deutlich unterschritten sowie die laufenden Betriebskosten für den Nutzer weitgehend reduziert. Die Fertigstellung der Erweiterung ist für Ende 2017 geplant.




zum Seitenanfang

zurück