High Point Market
Positive Bilanz zum Pre-Market

Foto: Lane Home Furnishings

Zum Pre-Market Event von High Point am ersten Dienstag dieses Monats öffneten 337 Showrooms. Trotz einer erwarteten geringeren Besucherzahl zu dem Pre-Market Event waren die Aussteller froh, für diejenigen geöffnet zu haben, die sich am 6. April dazu einfanden. Viele Showrooms waren nur dienstags geöffnet, andere blieben für ausgewählte Händler bis Mittwoch oder sogar Donnerstag offen. Dies meldet unsere US-amerikanische Partnerzeitschrift Furniture Today.

Den High Point Market nur zweimal im Jahr zu haben, sei für die Aussteller eine zu große Investition. Dieser erste Dienstag sei Teil der laufenden Bemühungen, von Montag bis Freitag für Käufer geöffnet zu sein, die zufällig in der Stadt sind. Wenn man Zugang zu einem Showroom zwischen den Märkten habe, erhöhe sich auch der Komfort für diejenigen, die immer noch Bedenken haben, in großen Menschenmengen unterwegs zu sein. 

Neben der Präsentation neuer Modelle sei die Veranstaltung eine gute Gelegenheit, Händler in einer sicheren Umgebung persönlich zu treffen, um wichtige Themen zu erörtern, die von Herausforderungen mit der Lieferkette bis hin zu Chancen für die Bilanz des Jahres reichen oder auch die veränderten Bedürfnisse der Verbraucher zu erkennen und sich darauf einzustellen. Im Zuge von Corona und Lockdown seien die Konsumenten bereit, mehr für ihr Zuhause auszugeben, dabei wurde auch die verstärkte Nachfrage nach höherwertigen Modellen festgestellt, u.a. im Hinblick auf hochwertige Leder. Käufer suchten nach frischen Ideen. Die neue Konzentration auf das Zuhause beschleunige die Entwicklungszyklen der Hersteller.  


zum Seitenanfang

zurück