Höfats
Crowdfunding-Kampagne erfolgreich beendet

Foto: Höfats

Die Kickstarter Kampagne „Spin – a spinning flame in a glass tube“ von Höfats war in 20 Minuten finanziert, erreichte innerhalb von vier Tagen die 100.000 Euro-Marke und endete am vergangenen Freitag, den 12. April, mit 687.976 Euro. Damit sei sie, wie es in einer Pressemitteilung heißt, das bisher erfolgreichste Kickstarter-Projekt 2019 aus Deutschland und gehört zu den fünf nationalen Top-Kampagnen seit der Gründung der Crowdfunding-Plattform im Jahr 2009 überhaupt.

4.665 Backer klickten für das Projekt und finanzierten den Launch von „Spin“ (Foto) mit. „Wir haben das physikalische Prinzip hinter Spin nicht erfunden – das gibt ja die Natur vor, aber wir sind die ersten, die es so einfach und stilvoll umgesetzt haben“, sagt Geschäftsführer Thomas Kaiser über den Zuspruch für Spin. Höfats-Mitgründer Christian Wassermann ergänzt, wie „mächtig stolz“ das Team auf die Unterstützung von allen Seiten bei ihrer Crowdfunding-Kampagne ist. Das Out-of-the-box-Denken des Allgäuer Unternehmens hat bereits diverse Preise eingefahren: Seit 2015 gewann Höfats 35 Design-Awards sowie den Bayerischen Gründerpreis 2018 als bestes Startup.

Das Bioethanol-Windlicht „Spin“ ist ein Flammenwirbel in einem dekorativen Glaszylinder. Durch die Thermik und den Kamineffekt im Glasrohr wird die Flamme ohne zusätzliche Energie um mehr als das Fünffache vergrößert.


zum Seitenanfang

zurück