Home24
Erfolgskurs fortgesetzt

„In den vergangenen beiden Jahren ist home24 währungsbereinigt fast 80 Prozent gewachsen“, freut sich Marc Appelhoff, CEO von Home24. Foto: Home24

Die Home24 SE hat das profitable Wachstum im Geschäftsjahr 2021 weiter fortgesetzt: Aus vorläufigen, ungeprüften Geschäftszahlen für das Jahr 2021 geht hervor, dass das Unternehmen im zurückliegenden Geschäftsjahr einen Gesamtumsatz von 615 Mio. Euro erzielte, was einem währungsbereinigten Wachstum gegenüber dem Vorjahr von 27% und einer zweijährigen Wachstumsrate von 79% entspricht.

Diese Entwicklung ist vor allem auf starke Ergebnisse des europäischen Segments zurückzuführen: In Europa belaufen sich die Umsatzerlöse im zurückliegenden Kalenderjahr auf 501 Mio. Euro, was einem deutlichen Wachstum von 29% gegenüber dem Vorjahr entspricht. 2020 wuchs das Segment bereits um 40%, der Umsatz in 2021 liegt damit 80% über 2019. Das Umsatzwachstum des europäischen Geschäfts liegt somit innerhalb des prognostizierten Umsatzwachstums von 28% bis 32%, das für 2021 für die Gruppe angestrebt wurde. Dabei wirtschaftete das europäische Segment im Gesamtjahr wie geplant profitabel: Das bereinigte EBITDA von 3 Mio. Euro geht mit einer Marge von 1 % einher. Das Ergebnis steht im Einklang mit der Konzernprognose für 2021, eine bereinigte EBITDA-Marge im Bereich von 0% bis +2% zu erreichen. Das spiegelt die für 2021 ausgegebene Strategie wider, zusätzliche Deckungsbeiträge in Wachstum zu reinvestieren.

Das brasilianische Segment sah sich vor allem in 2. Halbjahr 2021 mit einem schwierigeren Konsumklima und makroökonomischen Herausforderungen konfrontiert. Das Segment wuchs im Gesamtjahr 2021 weniger stark als von Home24 erwartet, aber dennoch währungsbereinigt um 21% auf 114 Mio. Euro und damit ebenfalls signifikant stärker als der Möbeleinzelhandel. Infolge der makroökonomischen Lage und unter Berücksichtigung der geplanten Investitionen nach dem Börsengang in Brasilien lag die bereinigte EBITDA-Marge bei -1 %.

„In den vergangenen beiden Jahren ist home24 währungsbereinigt fast 80 Prozent gewachsen. Dabei haben wir mehr als 400.000 aktive Kundinnen und Kunden hinzugewonnen und unser Versprechen gehalten, auf bereinigter EBITDA-Basis profitabel zu wirtschaften. Die neuen Kundinnen und Kunden sind überzeugt von unserem Angebot, was wir an der weiterhin positiven Entwicklung der Kundenzufriedenheit sehen. Unser starkes Jahreswachstum von nochmals 29 Prozent in Europa setzt ein klares Zeichen - insbesondere da der Möbeleinzelhandel zum Beispiel in Deutschland im Gesamtjahr 2021 rückläufig war. Wir haben erneut bewiesen, dass wir mit unserem kuratierten Angebot, unserem Preis-Leistungs-Versprechen und unserem spezialisierten Services weiter Marktanteile hinzugewinnen. Mit der Butlers-Übernahme, die wir am 1. April 2022 abschließen wollen, verfügen wir über einen zusätzlichen Baustein für unser weiteres kontinuierliches, profitables Wachstum“, sagt Marc Appelhoff, CEO von Home24.


zum Seitenanfang

zurück