Home24
Weiteres Rekordquartal

„In den aktuell durch Unsicherheit geprägten Zeiten hinsichtlich der wirtschaftlichen Entwicklung und der Pandemie liefert Home24 weiterhin starke operative als auch finanzielle Ergebnisse“, freut sich Marc Appelhoff, CEO von Home24.

Home24 knüpfte im 3. Quartal 2020 an die erfolgreiche Entwicklung der ersten Jahreshälfte 2020 an. Angetrieben von einem währungsbereinigten Wachstum der Auftragseingänge von 45 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum und der teilweisen Umsatzrealisierung von Aufträgen aus dem 2. Quartal erzielte das Unternehmen im 3. Quartal einen währungsbereinigten Umsatz von 118 Mio. Euro (Vorjahr: 85 Mio. Euro). Verglichen mit dem Vorjahresquartal entspricht dies einer Steigerung von 54 %. Aufgrund der Abwertung des brasilianischen Real gegenüber dem Euro fällt der Währungseffekt bei den Geschäftszahlen zusehends deutlicher ins Gewicht. Einschließlich dieser Währungseffekte lag der Konzernumsatz im 3. Quartal 39 % über dem des Vorjahresquartals. Im 3. Quartal konnte der Umsatz in Brasilien währungsbereinigt um 88 % auf 29 Mio. Euro gegenüber dem Vorjahreszeitraum gesteigert werden, in Europa wuchs er um 42 % auf 89 Mio. Euro.

Insgesamt hat das Unternehmen in den ersten neun Monaten des Jahres 2020 seinen Umsatz währungsbereinigt auf 339 Mio. Euro (Vorjahr: 262 Mio. Euro) erhöht, was einem Wachstum von 38 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht. Unter Berücksichtigung der Währungseffekte lagen die Einnahmen 29 % über dem Vorjahreswert. Europa verzeichnete eine Umsatzsteigerung von 34 % auf 265 Mio. Euro, während Brasilien währungsbereinigt um 49 % auf 74 Mio. Euro wuchs.

Im 3. Quartal erreichte Home24 eine signifikante Profitabilitätsverbesserung der bereinigten EBITDA-Marge um 13 %-Punkte gegenüber dem Vorjahr, was zu einer bereinigten EBITDA-Marge von 4 % zum 30. September 2020 führte. Damit fügte das Unternehmen dem bereits im Vorquartal erreichten Meilenstein, ein ausgeglichenes, bereinigtes EBITDA über einen Zeitraum von zwölf Monaten zu erreichen, ein weiteres profitables Quartal hinzu. Dies gelang, obwohl das dritte Jahresquartal gewöhnlicherweise ein weniger profitables Investitionsquartal ist. Entscheidende Faktoren für diese Entwicklung waren laut Unternehmen die in den vergangenen Quartalen getätigten Plattform-Investitionen sowie die vorteilhaften Nachfrageeffekte durch sowohl Neu- als auch Bestandskunden. In den letzten beiden Quartalen gelang es Home24, mehr als 400.000 aktive Kunden hinzuzugewinnen. Dies ist eine stärkere Steigerung als zuvor in einem Zweijahreszeitraum erreicht wurde. Home24 zählt jetzt knapp zwei Millionen aktive Kunden.

Die Profitabilitätsverbesserung hat sich auch positiv auf die Cash-Position des Unternehmens ausgewirkt. So stiegen die liquiden Mittel um 1 Mio. Euro, trotz der Rückzahlung einer Fazilität in Höhe von 6 Mio. Euro. Ende September 2020 belief sich die Cash-Position des Unternehmens auf 48 Mio. Euro, was einem Anstieg von ca. 5 Mio. Euro im Vergleich zum Ende von 3. Quartals 2019 entspricht.

„In den aktuell durch Unsicherheit geprägten Zeiten hinsichtlich der wirtschaftlichen Entwicklung und der Pandemie liefert Home24 weiterhin starke operative als auch finanzielle Ergebnisse. Unser Wachstum im dritten Quartal und die stark gestiegene Profitabilität sind Beleg dafür, dass sich die Investitionen der letzten Jahre auszahlen und zusammen mit der hervorragenden Arbeit des gesamten Home24-Teams zu nachhaltigem Erfolg führen. Unsere oberste Priorität hat aktuell weiterhin die Gesundheit und Sicherheit unserer Kunden, Mitarbeiter und Partner“, sagt Marc Appelhoff, CEO von Home24. „Der Home & Living-Bereich erlebt aktuell einen positiven Wachstumsschub, wobei sich insbesondere die Online-Nachfrage zusehends beschleunigt. Wir erwarten, dass das Zuhause für die Konsumenten auch in Zukunft noch mehr an Wichtigkeit gewinnt. Deshalb gehen wir davon aus, dass die weiter steigende Online-Penetration unsere langfristige Wachstumsstrategie weiter vorantreiben wird, insbesondere da sich unsere Kunden an das positive Online-Einkaufserlebnis bei home24 erinnern werden.“

Angepasster finanzieller Ausblick

Auch unter Berücksichtigung der erheblichen Unsicherheit im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie hebt Home24 seine Prognose für das Geschäftsjahr 2020 an. Auf der Grundlage der starken ersten drei Quartale 2020 und der Kenntnis über die Zahlen im 4. Quartal bis zum heutigen Tage plant das Unternehmen nun mit einem Umsatzwachstum unter konstanter Währung von 38 % bis 42 % (zuvor von 25 % bis 35 %). Zudem erwartet Home24 eine bereinigte EBITDA-Marge von 2 % bis 4 % (zuvor von 1 % bis 3 %).


zum Seitenanfang

zurück