Hülsta
Erster Hülsta Individual Flagshipstore wird eröffnet

Der ersten Hülsta Individual Flagshipstore bietet individuelle Beratung für ganzheitliche Einrichtungskonzepte – von Boden, Wand und Decke bis hin zur Dekoration. Alle Möbelelemente werden dabei nach Maß gefertigt. Foto: Daniel Schvarcz / Huelsta

In einer Toplage in München wird am 1. September der erste Flagshipstore von Hülsta Individual offiziell eröffnet. Mit dem neuen Studio bietet die bekannte Möbelmarke die Planung ganzheitlicher Raumkonzepte, zum Beispiel für Serviced Apartments, Boardinghäuser, Hotels und Hospitality-Ausstattungen wie die des örtlichen Partners, den Fußball-Bundesligisten FC Bayern München. Die Hülsta Individual Zielgruppe sind Architekten, Designer und Bauträger. Aber auch Privatkunden, die vom Vorentwurf bis Ausführungsplanung und Umsetzung begleitet werden möchten, sind hier gut beraten. Zielsetzung ist es,  ganzheitliche Einrichtungskonzepte – von Boden, Wand und Decke bis hin zur Dekoration – zu entwickeln. Alle Möbelelemente werden dabei individuell, jenseits der Hülsta-Serienproduktion gefertigt. 

Der knapp 170 Quadratmeter große Showroom befindet sich am Maximiliansplatz 14. Die Flächen setzen sich primär aus zwei Office-Bereichen und einer ergänzenden Besprechungs- und Präsentationsfläche zusammen. Das Beratungsstudio wird durch ein erfahrenes Planungsteam geleitet, das individuelle Projekte und große Vorhaben in die Tat umsetzt. Außerdem arbeitet das Team mit Architekturbüros und Objektplanern zusammen und setzt dabei bereits vorhandene Konzepte um. 

„Seit vielen Jahren fertigt Hülsta mit einer eigenen Individual-Sparte für Kooperationspartner im Objektbereich. Das Know-how in der Fertigung ganzheitlicher Living-Konzepte wird nun im neuen Flagshipstore gebündelt. Dieser ist ein echter Logenplatz für unsere Marke und zeigt passgenaue und ganzheitliche Einrichtungskonzepte, die auch jenseits unserer Serienfertigung möglich sind“, so Hülsta-Geschäftsführer Dr. Thomas Knecht. 

Mit dem Flagshipstore schafft die Möbelmarke eine begehbare individualisierte Wohnwelt, die konsequent die Möglichkeiten jenseits der Serienfertigung spiegelt. In jedem Detail sollen die Besucher den Sinn für hochwertiges Design und exzellente Qualität made in Germany spüren. Der Flagshipstore zeigt sich dabei enorm facettenreich: In einem Bereich des Studios mit klaren Formen und kühlen Farben puristisch und reduziert, in einem anderen Teil dominieren natürliche Möbel mit warmen Akzenten und Materialien. 

„Der Sinn für Natürlichkeit und Minimalismus ist auch 2021 ungebrochen – das zeigen wir in unserem Beratungsstudio zum Beispiel durch die Kombination von organischen Polsterelementen und Stauraum-Lösungen, die durch hohe Funktionalität glänzen, jedoch sich in der Farbstellung der Wohnwelt Ton in Ton anpassen. Runde Formen, grafisch klare Linien, Naturtöne und -materialien schaffen eine Oase der Ruhe und Struktur“, so Anika Lechtenberg, Head of Design bei Hülsta.  

Verbindung zum Handel schaffen 

Mit dem Flagshipstore möchte Hülsta nun auch die individuellen Möglichkeiten der Hülsta-Welten noch stärker kommunizieren. „Wir bieten mit dem Flagshipstore Personal Shopping, das weit über das Einzelmöbel hinausgeht. Unsere großen Erfahrungen in der Objektausstattung fließen hier in individuelle Konzepte ein. Anfragen zu Serienfertigungen hingegen geben wir an den Handel weiter und schaffen so auch eine konsequente Übergabe in Richtung unserer Partner“, erklärt Felix Kröncke, Vertriebsdirektor für Hülsta Individual.


zum Seitenanfang

zurück