Hülsta – Neue Programme
80 Jahre und kein bisschen alt!

Hülsta bereitet sich und die Handelspartner während der Partnertage auf das Jubiläumsjahr vor |

80 Jahre Hülsta sollen Handel und Verbraucher im nächsten Jahr begeistern. Fotos: Hülsta

Die Partnertage bei Hülsta in Stadtlohn standen unter einem besonders günstigem Stern. Denn zum einen konnte die Hüls-Gruppe wenige Wochen vor der Veranstaltung mit dem Einstieg von Dr. Thomas Knecht als größtem Einzelgesellschafter eine wichtige, zukunftssichernde Maßnahme verkünden, die dem Unternehmen noch einmal zusätzlichen Schwung für die Hausmesse gab. Und zum anderen gab es gleich zwei wichtige Jubiläen und Geburtstage zu feiern. So fiel auf den Partnertagen der Startschuss zu den Jubiläumsaktionen rund um 25 Jahre „now! by Hülsta“, die in diesem Herbst im Handel für zusätzliche Frequenz und Kaufimpulse sorgen sollen. Parallel dazu bereitet sich das Unternehmen aktuell auf „80 Jahre Hülsta“ im kommenden Jahr vor. Denn im Laufe dieser 80 Jahre ist eine der wichtigsten Möbelmarken der Welt entstanden, bei der vor allem die Kernkompetenzen Qualität, Design, Nachhaltigkeit und Innovation im Mittelpunkt stehen. Aber auch wenn die Marketingthemen rund um die Jubiläen natürlich im Fokus standen, keine Hausmesse in Stadtlohn ist komplett ohne reichlich Modellneuheiten.

Neo Wohnen

Da machte auch die aktuelle Veranstaltung keine Ausnahme und so konnten sich die Besucher vor allem über spannende Erweiterungen rund um das Erfolgsprogramm „Neo“ freuen. „Neo“ zählt seit rund zehn Jahren zu den erfolgreichsten Wohnprogrammen bei Hülsta und bietet den Kunden jetzt noch mehr Freiheit bei der Auswahl ihres ganz persönlichen Lieblingsmöbels. Denn Neo ist jetzt in allen 1950 Farben des NCS-Farbsystems bestellbar. Und als besonderer Clou stellt Hülsta dem Handel kostenlos den NCS Colourpin II zur Verfügung, den dieser an seine Kunden verleihen kann. Damit ist es möglich, zuhause die Wunschfarbe auszumessen – ob an vorhandenen Möbeln oder Textilien bleibt dabei ganz dem Kunden überlassen. Mit den entsprechenden Messdaten kann dann das farblich dazu passende Neo-Möbel bestellt werden. Zur Verkaufsförderung wird Hülsta 2020 zudem in jedem Quartal eine Farbskala mit aktuellen Farbtrends zum Vorzugspreis anbieten. Was mit der neuen Farbvielfalt alles möglich ist, zeigte Hülsta natürlich auch in der eigenen Ausstellung ausführlich.

Neo Schlafen

Ein Dauerbrenner, der seit mehr als zehn Jahren die Verbraucher in Wohn- und Speisezimmer begeistert, der schreit förmlich nach einer Erweiterung in andere Einrichtungsbereiche. Deshalb stellte Hülsta 2019 als eine der wichtigsten Neuheiten das „Neo“-Schlafzimmer vor und ermöglicht dem Kunden so raumübergreifende Harmonie beim Einrichten. Und das wirklich für quasi jeden Kunden, denn natürlich stehen auch im Schlafen für die Kommoden die 1.950 Farben des NCS-Farbsystems zur Verfügung, dazu aber auch Holzausführungen in Natureiche  und Kernnussbaum. Damit gibt es genug Kombinationsmöglichkeiten, um beinahe jeden Schlafzimmer-Traum erfüllen zu können.
Heimlicher Star von „Neo“-Schlafen ist die leichte, filigrane Bettanlage, die sowohl in der gepolsterten Ausführung als auch in den Lack- und Holz-Varianten mit liebevoll durchdachten, handwerklichen Details begeistert. Und dank der Verwandschaft zum Wohnprogramm bietet „Neo“-Schlafen natürlich zahlreiche attraktive Beimöbel und Kommoden, mit denen sich das Schlafzimmer besonders wohnlich gestalten lässt.

Jubiläums-Aktionen

Zum 80. Geburtstag sind bereits jetzt zahlreiche Aktionen zur Verkaufsförderung geplant. Dazu gehört auch eine neue Media-Strategie, die den Bereich Online- und Social-Media-Werbung noch genauer als bisher mit einbezieht und hier einen Schwerpunkt setzen wird, um die potentiellen Kunden ganz gezielt zu erreichen.
Zu den Stars im Jubiläumsjahr gehören auch einige Top-Seller der letzten Jahre – wie die von Martin Ballendat designte Kombination aus dem Tisch T 70 und dem Stuhl S 500. Diese kommen in zwei Vorzugskombinationen mit vier oder sechs Stühlen zu attraktiven Jubiläumspreisen.
Doch nicht nur der Preis ist bei diesen Vorzugskombinationen einzigartig, auch das extra aufgelegte Jubiläumsdesign „Black Edition“ mit Gestellen in pulverbeschichtetem Anthrazit bei Tisch und Stuhl sowie schwarzem Leder beim S 500-Freischwinger-Stuhl sollen für Aufsehen sorgen. Dazu gibt es den Tisch T 70, der sich innerhalb kürzester Zeit zu einem modernen Designklassiker entwickelt hat, jetzt auch ganz neu als Auszugstisch, mit dem die filigrane Tischplatte auf bis zu 3,20 Meter erweitert werden kann, ohne etwas von der Eleganz einzubüßen!
Parallel sollen umfangreiche Anzeigenkampagnen, die schon angesprochenen Online-Kampagnen mit individuellen Landingpages für jede Aktion sowie viel Vor-Ort-Unterstützung der teilnehmenden Möbelhäuser das Geburtstagsjahr zu einem besonders erfolgreichen Hülsta-Jahr machen.

25 Jahre now! by Hülsta

Zuvor steht aber noch das 25-jährige Jubiläum der – längst erwachsen gewordenen – jungen Tochter-Marke „now! by Hülsta“ an. Hierbei dreht sich alles um die Jubiläumszahl „25“. So gibt es die 25 Bestseller der Kollektion aktuell mit einer Lieferzeit von 2-5 Tagen als Express-Programm. 25 Blogger, Architekten, Inneneinrichter und Designer haben zudem mit diesen Produkten bei einem Designwettbewerb einen 25 qm großen Raum eingerichtet. Nachdem eine Expertenjury hieraus bereits ihren Favoriten gekürt hat, sind derzeit die Endverbraucher aufgerufen, darüber abzustimmen, welches Zimmer ihnen am Besten gefällt. Zum Start der Jubiläumsmaßnahmen am 16. September fiel auch der Startschuss für eine ganz neue Form der digitalen Vertriebsunterstützung, die Hülsta seinen Handelspartnern nun bietet. Dank des Kooperationspartners Commerce Connector werden die Aktionsmöbel von „now! 25“ auf der Hülsta-Markenseite direkt mit den Online-Shops der Händler verknüpft. Kunden sehen auf einen Blick, wo sie Sideboard und Co. per Mausklick direkt und einfach ordern können.
Der Mix aus positiven Unternehmensnachrichten, überzeugenden neuen Produkten und verkaufsfördernden Marketing-Aktionen machten die Partnertage bei Hülsta in diesem Jahr besonders spannend. Die Stimmung war bei Gastgebern ebenso wie bei den Besuchern augenscheinlich gut, so dass man in Stadtlohn sehr optimistisch in die Zukunft und in das Jubiläumsjahr blickt. Arnd Schwarze

Galerie


zum Seitenanfang

zurück