Hüsler Nest
Kapazitäten aufgestockt

Der Firmensitz von Hüsler Nest in Grenchen in der Schweiz. Fotos: Hüsler

Viele moderne Verbraucher wollen wissen, wo und wie ihre Produkte gefertigt werden. Gleichzeitig legen sie Wert auf Gesundheit, Individualität und natürliche Werkstoffe – vor allem im Schlafzimmer. Die Marke Hüsler Nest aus der Schweiz gilt als Pionier für gesundes Schlafen und erfüllt mit seinen Naturbetten nahezu alle Wünsche an Ergonomie und Ökologie, und das mit wachsendem Erfolg. Denn bei Hüsler Nest stehen jetzt alle Zeichen auf Expansion. So geht im Herbst 2021 in Deutschland ein neues nachhaltig konzipiertes Gebäude mit Lager, Büro und Schulungsraum an den Start. 

Hüsler Nest sieht sich selbst als Pionier für eine gesunde und bequeme Nachtruhe. So bringt der Naturbetten-Spezialist aus der Schweiz bereits seit fast 40 Jahren sein Wissen um die menschliche Anatomie sowie umfangreiche Kenntnisse über Statik mit leidenschaftlicher Naturverbundenheit zusammen. Gleichzeitig verwendet man ausschließlich naturbelassene Materialien sowie ökologisch geprüfte und nachhaltige Rohstoffe verzichtet auf Metalle, Synthetik und Giftstoffe. Dabei hat sich die „Hüsler Nest Vertriebs GmbH“ mit Sitz in Fulda als zentrale Vertriebs-Dependance in Deutschland fest etabliert und ist der kompetente Ansprechpartner für den Premium-Schlafkomfort aus der Schweiz.

Mit Erfolg: „Wohltuender, nachhaltiger Schlaf trifft auf immer mehr Begeisterung“, erklärt Lars Neugebauer, der als neuer Geschäftsführer gemeinsam mit Vertriebsleiter Jens Simic „Hüsler Nest Deutschland“ managt. „Wir verzeichnen, trotz Corona, steigende Umsatzzahlen. Der Mix aus modernem Design und kuscheliger Nestwärme aus gesunden Materialien trifft den Nerv der Verbraucher.“ Grund genug für die Liefer- und Vertriebszentrale in Deutschland, ihre Kapazitäten noch einmal deutlich aufzustocken.

Bereits im Jahr 2017 begannen die Schweizer am Hauptsitz in Grenchen mit ersten Kapazitätserweiterungen sowie Modernisierungen, um nachhaltiger zu produzieren. So wurde beispielsweise die Solaranlage auf die maximal mögliche Nutzung von alternativer Energie vergrößert, um auch Elektromobilität mit einzubeziehen. Zusätzlich wurde die komplette Gebäudefassade mit Schweizer Vollholz saniert. Neben der Produktionsstätte entstand zudem ein Schulungscenter für Südeuropa sowie 2020 ein Flagship-Store mit 350 qm Verkaufsfläche, in dem das vollständige Hüsler Nest-Sortiment präsentiert wird.

Nachdem die Bauarbeiten am Hauptsitz in Grenchen in der Schweiz abgeschlossen waren, stehen jetzt die Aktivitäten für den Neubau in Eichenzell bei Fulda im Fokus: „Bis zur Eröffnung im Herbst 2021 wird an unserem Firmensitz ein vollständig neues Gebäude mit Lager, Büro und Schulungsraum errichtet“, berichtet Jens Simic. Parallel dazu ist in Eichenzell ein hochmodernes Hüsler Nest Kompetenz-Center geplant.  „Wir freuen uns schon darauf, unsere Kunden und Handelspartner im nagelneuen Showroom bzw. Schulungszentrum begrüßen zu können“, ergänzt Lars Neugebauer.

Das Massivholz-Bettgestell Niko in Nussbaum.

Galerie


zum Seitenanfang

zurück