Hypnos – Neue Programme
Nachhaltigkeit im Mittelpunkt

Hypnos: Wo Qualitätsbetten mit gutem Gewissen hergestellt werden

Hypnos Affinity Alpaca.

Hypnos, der britische Bettenhersteller und Inhaber eines Royal Warrants, fertigt seit über 100 Jahren Luxusbetten in Handarbeit. Als zuverlässiger Lieferant der besten Häuser, Paläste und Hotels auf der ganzen Welt ist Hypnos seit 1904 bekannt für einen tief entspannenden und erholsamen Schlaf. Jedes Hypnos-Bett wird in Princes Risborough hergestellt und ist auf die Bedürfnisse jedes einzelnen Kunden zugeschnitten, von der Unterstützung und dem Komfort bis hin zu Größe und Stil.
Als Unternehmen, das stolz darauf ist, eine der luxuriösesten und qualitativ hochwertigsten Betten von Hand herzustellen, ist es Hypnos wichtig, dass die Designs und die Herstellung nicht nur in traditioneller Weise erfolgen, sondern auch kontinuierlich nachhaltige Innovationen, Designs und Praktiken in den Herstellungsprozess miteinfließen.
Aus diesem Grund steht eine nachhaltig konzipierte und durchgeführte Bettenproduktion an erster Stelle der Unternehmenswerte von Hypnos. Eine umfangreiche Umstellung zu einer nachhaltigen Produktion erfolgte bereits vor zehn Jahren und der erste Meilenstein konnte mit dem Schritt, weltweit der erste klimaneutrale Hersteller von Betten zu sein, erreicht werden. Derzeit ist Hypnos der einzige Bettenhersteller, der diesen prestigeträchtigen Titel seit acht Jahren trägt. Insgesamt wurden 6.820 Tonnen CO2 ausgeglichen, davon allein 736 Tonnen in der Saison 2017/18.
Das britische Unternehmen ist mit seiner ethischen Unternehmensführung auch Vorreiter bei der Entsorgung von alten Hypnos-Matratzen, denn Hypnos war der erste Hersteller, der einen Recycling- und Rücknahmeservice für Einzelhändler einführte. Alle Betten sind so konzipiert, dass sie am Ende ihres Lebens zu 100% recycelbar sind.
Darüber hinaus verwendet das innovative Unternehmen in seinen Betten nur natürliche und nachhaltige Materialien, die frei von schädlichen und allergischen Chemikalien sind und verzichtet deshalb zum Beispiel auf den Einsatz von Schaumstoffen. Das wichtigste, nachwachsende natürliche Füllmaterial für Hypnos ist Wolle. Um seiner Maxime, nur die besten und nachhaltigsten Materialien zu verwenden, ist das Unternehmen deshalb vor kurzem auch eine Partnerschaft mit Wools of New Zealand eingegangen. Wools of New Zealand ist auf die Lieferung der feinsten Schafwolle spezialisiert und arbeitet ausschließlich mit Farmern zusammen, die sich natürlicher, nachhaltiger Landwirtschaft, Reduzierung des CO2-Ausstoßes und artgerechter Tierhaltung verschrieben haben. Außerdem lässt sich die Herkunft der Wolle mit 100% Sicherheit rückverfolgen.
Daneben verwendet und produziert Hypnos auch Spezialmaterialien wie „eOlusTM“, das aus recycelten Plastikflaschen hergestellt wird. Allein durch diese innovative Faser hat Hypnos in den letzten zehn Jahren das Äquivalent von 165 Mio. Plastikflaschen wiederverwendet, die sonst auf Mülldeponien oder im Meer gelandet wären.
Aufbauend auf der beeindruckenden Liste nachhaltiger Referenzen des Unternehmens gab das Unternehmen kürzlich auch die Ernennung von Richard Naylor als Sustainable Development Director bekannt. Diese Rolle wurde speziell von dem Unternehmen entwickelt, um seinem Engagement, Nachhaltigkeit in den Mittelpunkt der Produktentwicklungs- und Innovationsstrategie zu rücken, gerecht zu werden.
Alle diese Referenzen, gepaart mit der Liebe zum Detail und Qualität, ermöglichen es Hypnos herausragende Produkte wie die „Affinity“-Kollektion herzustellen. Diese Kollektion wurde von dem aus Handwerksmeistern und Schlafexperten bestehenden Hypnos-Team entworfen und bietet festen Halt und Komfort durch die patentierte „ReActive“-Taschenfedertechnologie von Hypnos.

Galerie


zum Seitenanfang

zurück