Hypnos – Neue Programme
Premium-Betten aus Tradition

Hypnos verspricht erholsamen Schlaf dank Hightech-Fasern aus der Natur

Die neue Matratze „Aspire Pillow Top“ wirkt dank High-Tech-Fasern wärme- und feuchtigkeits­regulierend.

Das englische Familienunternehmen Hypnos hatte im vergangenen Jahr seine vielbeachtete Premiere auf der imm cologne, und auch bei der 2019er Ausgabe der Messe war man wieder mit dabei. Die hochwertigen Premium-Betten, die mit viel Liebe zum Detail handwerklich verarbeitet werden, passen hervorragend in die Zeit, denn gesunder, erholsamer Schlaf wird den Menschen immer wichtiger. Die besondere Spezialität von Hypnos ist es, traditionelle Herstellungstechniken mit innovativen Materialien und Handwerkskunst zu verbinden, was dem seit mehr als 100 Jahren im Familienbesitz befindlichen Unternehmen bereits 1929 den Titel als königlicher Hoflieferant einbrachte, den es auch bis heute noch trägt. Damit werden auch die englischen Paläste mit Hypnos-Betten ausgestattet, aber natürlich nicht nur die. Hochwertige Hotels und anspruchsvolle Privatkunden setzen ebenfalls auf den Schlafkomfort von Hypnos.

Visionen und Werte

Hypnos stellt an sich selbst den Anspruch, nicht nur besonders hochwertige Betten herzustellen, sondern dies auch noch besonders nachhaltig zu tun. Deswegen sind alle Produkte auch vollständig recyclebar, und das Unternehmen arbeitet vollständig CO2-neutral. Zum Einsatz kommen dabei natürliche und nachhaltige Materialien. Ein gutes Beispiel hierfür ist die neue Partnerschaft mit „Wools of New Zealand“. Die Schafswolle dieser Genossenschaft wird von Farmern auf Neuseeland nachhaltig produziert, das Tierwohl und der Umweltschutz stehen im Mittelpunkt und heraus kommt ein Produkt, das einfach guttut und einen um 28 Prozent kleineren CO2-Fußabdruck hinterlässt, als Wolle aus England. Durch das milde Klima und die besonderen Schafrassen entsteht so besonders reine und weiche Schurwolle, die in den Matratzen-Kollektionen „Majestic“ und „Legacy“ verarbeitet wird. Aber auch andere, besonders sorgfältig ausgewählte natürliche und nachhaltige Füllstoffe kommen zum Einsatz. So kann der Kunde bei der Kollektion „Affinity“ zwischen Seide, Kaschmir, Alpaka oder Wolle wählen.

Zu 100% rückverfolgbare, natürliche Schurwolle bietet „Wools of New Zealand“ dank der Zusammenarbeit mit lokalen Biofarmen, die großen Wert auf das Tierwohl legen. So wie die Farm „Okepuha Station“, die in der vierten Generation von der Familie Coops geführt wird.

37.5-Technologie

Seit einigen Jahren sorgt im Bereich hochwertiger Sport- und Outdoor-Textilien die 37.5-Technologie (gesprochen: thirtysevenfive) für Aufsehen. Der Name basiert darauf, dass die ideale Körpertemperatur 37,5 Grad und die optimale Luftfeuchtigkeit für den Körper 37,5 Prozent betragen, was durch Millionenen spezieller, in die Textil-Fasern eingearbeiteter Aktiv-Kohle-Partikel erreicht wird.
Und diese kommen nun auch bei der neuen „Aspire Pillow-Top“-Matratze mit integriertem Topper zum Einsatz, die Hypnos auf der imm cologne präsentierte. „Wenn der Körper Wärme und Feuchtigkeit abgibt, nehmen diese Partikel die Feuchtigkeit auf und beschleunigen dabei die Abkühlung des Körpers. Die dabei in den Stofffasern gespeicherte Wärme kann bei Bedarf auch wieder abgegeben werden, so dass der Körper immer die optimale Temperatur hält“, so die Produktentwickler von Hypnos. Das Ergebnis soll ein himmlischer Schlafkomfort sein, womit Hypnos seinem Anspruch, jedem Kunden den besten Schlaf zu ermöglichen, sicher gerecht wird.

Zehn Jahre Garantie auf alle Hypnos-Produkte, dafür steht die Inhaberfamilie, James Keen, Sarah Keen und Peter Keen (von links), mit ihrem Namen. Fotos: Hypnos

zum Seitenanfang

zurück