Ikea Deutschland
Zwei Planungsstudios für die Hauptstadt

Ein Planungsstudio gibt es bereits in Kopenhagen. Foto: Inter Ikea Systems B. V.

Ikea wird im Spätsommer zwei Planungsstudios im Raum Berlin eröffnen, konkret in Potsdam und Berlin-Pankow. Mit der neuen Expansionsstrategie setzt Ikea auf Metropolregionen und Innenstädte. Geplant und teilweise schon im Bau sind die neuen Konzepte in rund 40 Städten weltweit.

„In Pankow und Potsdam eröffnen wir Konzepte, die sich perfekt in den innerstädtischen Raum einfügen und zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar sind“, erläutert Dennis Balslev, Geschäftsführer von Ikea Deutschland und erklärt weiter: „Die beiden Planungsstudios in Pankow und Potsdam sind etwas völlig anderes und neues – und damit besonders spannend. Es ist das erste Mal, dass wir ein solches Format in Deutschland eröffnen."

In den Planungsstudios erhalten Kunden – zumeist nach Terminvereinbarung – beispielsweise bei der Planung von Küchen oder Kleiderschränken Unterstützung. Auf jeweils 500 bis maximal 1.000 qm wird das Sortiment nur eingeschränkt ausgestellt. Der Kunde kann die Ware liefern lassen oder in einem der vier Einrichtungshäuser in Berlin abholen.

Mehr Potenzial

Damit sieht Ikea das Potenzial der Hauptstadt allerdings noch nicht ausgeschöpft. „In Berlin sehen wir Potenzial für drei bis fünf weitere Planungsstudios und auch einen XS-Store. Für die geplanten Formate sind wir aktuell noch auf Standortsuche“, verrät Balslev.


zum Seitenanfang

zurück