Ikea
Langfristige Kooperation mit Ilse Crawford

Ikea plant eine langfristige Zusammenarbeit mit Ilse Crawford. Foto: Inter Ikea

Im Jahr 2015 zog die Sinnerlig-Kollektion als erste Designkooperation in Zusammenarbeit mit der britischen Innenarchitektin und Designerin Ilse Crawford in die Ikea-Einrichtungshäuser ein. Jetzt, sechs Jahre später, haben Ikea und Ilse Crawford erneut zusammengefunden – dieses Mal für eine langfristige Partnerschaft.

Im Fokus der Zusammenarbeit stehen laut Ikea die „vielen kleinen und schönen Momente im Leben“, und, um diese zu feiern, entwirft das schwedisch-britische Duo eine Serie formschöner und zeitloser Wohnaccessoires.

Wie das Unternehmen mitteilt, ist das Ziel dieser erneuten Zusammenarbeit, möglichst vielen Menschen die Möglichkeit zu geben, ihr Zuhause mit klassisch, nachhaltig und zeitlos gestalteten Accessoires zu personalisieren. Die eigenen vier Wände in eine individuelle Komfortzone und Wohlfühl-Oase zu verwandeln, soll unkompliziert und auch bei schmalem Geldbeutel möglich sein. Die Partner haben sich für Wohnaccessoires, die Atmosphäre und Stimmung im Zuhause schaffen, als Fokus der Zusammenarbeit entschieden.

Schon die erste Kollektion der Partner war laut Ikea ein großer Erfolg und die Sinnerlig-Deckenleuchte wurde zu einer echten Produkt-Ikone, die auch heute noch ein Highlight des Sortiments ist. Im Gegensatz zur limitierten Sinnerlig-Kollektion ist die aktuelle Zusammenarbeit zwischen Ikea, Ilse Crawford und deren Studioteam langfristig angelegt. In den kommenden Jahren werden somit immer wieder neue Produkte der Kreativpartner in das Ikea Sortiment einziehen. Erste Ergebnisse der Kollaboration sollen im Herbst dieses Jahres bei Ikea erhältlich sein und weitere Neuheiten im Jahr 2022 folgen.


zum Seitenanfang

zurück