Ikea Österreich
Richtfest für Logistikzentrum in Wien

Fotos: Ikea Österreich

Seit Herbst 2018 herrscht an der Vohburggasse/Scheydgasse in Wien Strebersdorf reges Bautreiben. Am gestrigen Donnerstagabend, den 11. April, feierte das künftige Ikea-Logistikzentrum, das dort entsteht, Richtfest. Ab kommenden Herbst werden dann von hier aus Ikea-Kunden in ganz Österreich direkt beliefert.

Die Gesamtinvstition für das auf zwei Ebenen befindliche Logisitikzentrum, beträgt mehr als 70 Mio. Euro und erstreckt sich auf insgesamt 50.000 qm Nutzfläche.

Auch in Sachen Umwelttechnik hat das Gebäude einiges zu bieten: Zwei Eisspeicher sorgen für den Großteil der benötigten Wärme. Ergänzt wird die umweltfreundliche Energie durch eine Wärmepumpe, die den Brunnen „anzapft“. Auf dem Dach werden 172 Solarpanele auf einer Aufstellfläche von 1.342 qm ebenfalls für erneuerbare Energie sorgen. Nach Angaben der Erbauer bringt dies – gegenüber herkömmlichen Erdgasvarianten – über einen Zeitraum von 30 Jahren eine CO2-Einsparung von 19.680 Tonnen, oder – anschaulicher – von 140 Millionen gefahrenen Kilometern mit Dieselfahrzeugen.

Multifunktional und vorausschauend

Ab dem kommenden Spätherbst werden von Strebersdorf aus alle Kundendirektlieferungen bestellter Ware erfolgen. 43 Verladetore stehen den Lkws dafür zur Verfügung. An jedem ist auch eine Vorrichtung eingeplant, die das Aufladen von E-Trucks ermöglicht.

Das Logistikzentrum Strebersdorf wird ein multifunktionales Gebäude: Einerseits wird es als Lager dienen. Andererseits erfolgen von der Vohburggasse aus künftig alle Direktlieferungen an Kunden in ganz Österreich. Wer also online oder in einem Ikea-Einrichtungshaus eine Lieferung bestellt, bekommt seinen Einkauf dann längstens innerhalb von 24 Stunden von Strebersdorf aus geliefert.

Galerie


zum Seitenanfang

zurück