Ikea Wien
Schwedische Botschafterin zu Gast

Buastellentour mit Mikaela Kumlin Granit, schwedische Botschafterin in Wien (4. v.l.) und Johanna Cederlöf (6.v.l.), Market Manager Ikea Wien. Foto: Ikea

Das innovative, nachhaltige Ikea-Einrichtungshaus in Wien wächst rasch in die Höhe. Bereits am 1. September hat Ikea am Westbahnhof mit der gebürtigen Finnin Johanna Cederlöf (40) seine neue Hausherrin willkommen geheißen. Am 8. Oktober kündigte sich hoher Besuch auf der Baustelle an: Mikaela Kumlin Granit, die schwedische Botschafterin in Wien, hat im Rahmen einer Baustellentour mit Johanna und Alpaslan Deliloglu, Country Manager und Chief Sustainability Officer von Ikea Österreich, einen Blick hinter die Kulissen geworfen.

Mit mittlerweile vier Stockwerken ist Ikea am Westbahnhof bereits von weitem sichtbar. Doch auch im Hintergrund hat sich in den letzten Wochen einiges getan. Am 1. September hat Johanna Cederlöf als Market Managerin die Geschäfte übernommen. Das Konzept von Ikea am Westbahnhof hat Johanna so angesprochen, dass sie den Beschluss fasste, zusammen mit ihrer Frau die Koffer zu packen und von Finnland nach Österreich zu ziehen.

Johanna über ihre Mission: "Wir kreieren mitten in der Stadt ein zweites, grünes Wohnzimmer. Ich möchte, dass Ikea am Westbahnhof ein Ort wird, an dem sich die vielen Menschen zuhause fühlen. Wo es immer etwas zu entdecken gibt."

Begeistert zeigte sich auch die schwedische Botschafterin in Österreich, Mikaela Kumlin Granit: Am 8. Oktober wurde sie von Johanna und Alpaslan über die Baustelle geführt, um die neuesten Fortschritte zu begutachten.


zum Seitenanfang

zurück