imm cologne 2020
Pure – Design trifft Business

Stand der „Trend Atmospheres“, Halle 11.3. Foto: imm cologne

In welche Richtung entwickeln sich Einrichtungstrends? Bestimmt die Wohnraumverknappung in den Ballungsräumen das Aussehen der neuen Möbelgeneration? Wird Einrichtungswelt ökologisch verträglich und nachhaltig? Antworten auf diese Fragen verspricht die imm cologne 2020 insbesondere in den Pure-Segmenten in den Hallen 11, 3 und 2.

Das Pure-Segment versteht sich als dynamisches Format, unter dem sich Marken wie beispielsweise brühl & sippold, Ligne Roset und Knoll International versammeln. Unter dem Schlagwort „Pure Editions“ finden sich Möbel- und Einrichtungskonzepte, „Pure Atmospheres “ erkundet ganzheitliche Raumerlebnisse und auch der Outdoor-Bereich wird vertreten sein.

Zunehmende Bedeutung für den Pure-Bereich sieht Matthias Pollmann, Leiter des Geschäftsbereichs Messemanagement der Koelnmesse GmbH, vor allem „im Objektgeschäft. Gerade im Hospitality-Bereich ist der Einsatz von hochwertigen Design-Produkten immer wichtiger geworden, und unsere Aussteller im Pure-Bereich stellen genau diese Design-Highlights aus.“

Die Themenwelt „Pure Architects“ soll Architekten, Interior Designer und Kaufentscheider ansprechen. Hier sollen Produktsegmente wie zum Beispiel Licht und Gebäudeinstallationen das Angebot ergänzen.

Neuheiten-Plattform: New Moments

Gezeigt werden auf der imm cologne 2020 über 100.000 Möbel und Einrichtungsgegenstände, davon etwa ein Drittel absolute Neuheiten. Ihnen widmet sich die Neuheiten-Plattform „New Moments“. Besucher der imm cologne können sich im Netz und im Rahmen einer Neuheiten-Installation über die Newcomer informieren.

Messebegleitende Events

Neben dem Vortragsforum „The Stage“ wird es auf der imm cologne 2020 als Highlight für Design-Interessierte das Interior-Design-Projekt „Das Haus“ geben. Das mittlerweile neunte Haus dieser Eventreihe wird von dem spanischen Team MUT Design gestaltet. Dabei bietet der „Pure Talents Contest“ die Möglichkeit, Kontakte zwischen jungen Designern und Unternehmen entstehen zu lassen sowie sich von Trendausstellungen und Lounges inspirieren zu lassen.


zum Seitenanfang

zurück