imm cologne 2022
600 Unternehmen stellen aus

Foto: Koelnmesse

Die imm cologne, öffnet vom 17. bis 23. Januar und damit bereits in zehn Wochen ihre Tore. Zur Veranstaltung werden 600 Unternehmen aus 51 Ländern in Köln erwartet. 75% der Aussteller kommen aus dem Ausland. Die hohe Internationalität unterstreiche laut Koelnmesse einmal mehr die wichtige Bedeutung der imm cologne als globale Branchenplattform - gerade auch mit Blick auf die außergewöhnlichen Rahmenbedingungen.

„Die nächste imm cologne steht ganz im Zeichen einer Positionsbestimmung, für uns als Messegesellschaft, für die deutsche Möbelindustrie und die gesamte Branche, und zwar nicht nur in Hinsicht der Frage, wie dynamisch sie ins Jahr 2022 startet“, so Matthias Pollmann, Geschäftsbereichsleiter Messemanagement der Koelnmesse. „Wir stehen also vor großen Herausforderungen, die aber auch enorme Chancen bieten. In diesem Sinne sehe ich die Ausstellerzahl der imm cologne 2022 als eine gute Ausgangslage für einen erfolgreichen Re-Start. Ich bin der festen Überzeugung, dass die imm cologne die ideale Plattform ist, auf der die Branche in der Zukunft die Lebenswelten von morgen gemeinsam gestalten kann“, so der Bereichsleiter weiter. In Bezug auf die vieldiskutierte Frage der Besucher rief Pollmann zu einer realistischen Einschätzung auf. „Wir rechnen in Bezug auf die Besucherzahlen mit einem Ergebnis, das im Vergleich zu Vor-Pandemie-Zeiten geringer ausfallen wird und sich wahrscheinlich proportional zu den Ausstellerzahlen entwickeln wird. Die Besucher werden eher aus dem europäischen Ausland denn aus Übersee zu erwarten sein, aber die letzten Messen in Europa haben immer wieder für die ein oder andere Überraschung gesorgt.“

Insgesamt belegt die imm cologne 2022 neun Hallen. Pure, das Format für Designqualität, findet in den Hallen 11.1, 11.2, 2.2, 3.2. statt und wird ergänzt durch die Halle 4.2. Hier präsentiert sich Pure Architects zusammen mit Connect. Der Messeschwerpunkt Connect bringt die neuen Lösungen für das Wohnen und Leben in einer digitalen Zukunft auf eine breite Bühne. Der Messeschwerpunkt Home dem Zuhause für Einrichtungslösungen mit Lifestyle-Charakter, belegt die Hallen 10.1, 10.2, 5.2, und die Halle 6, 7 sowie die Halle 9. Die Hallenaufplanung gewährleiste alle erforderlichen Maßnahmen und behördlichen Vorgaben zum Schutz von Ausstellern und Besuchern. So hat die Koelnmesse nach den Vorgaben der Corona-Schutzverordnung und in enger Abstimmung mit den Behörden zahlreiche Maßnahmen entwickelt, mit denen die imm cologne professionelle Sicherheit auf höchstem Niveau gewährleistet. Für den Zutritt zum Messegelände gilt: CH3CK. Das bedeutet, dass Aussteller und Besucher drei Optionen für den Zutritt zum Messegelände haben: Sie sind entweder gegen Covid geimpft, genesen oder getestet.  

Mit dem 365-Tage-Ansatz der imm cologne will die Koelnmesse zudem den Weg in die Zukunft bereiten. „Die internationale Leitmesse präsentiert Ausstellern und Besuchern einen einzigartigen Mehrwert und bietet der Branche die besten Voraussetzungen für ganzjähriges Business, Netzwerken und den Austausch von Inspirationen. Das Ziel des  365-Tage-Ansatz ist es, Wissen, Content und Geschäftsgelegenheiten nicht, wie bis jetzt gelernt, nur während der Präsenzmesse also innerhalb eines begrenzten Zeitraums anzubieten. Mit imm cologne 365 findet die Branche jetzt das ganze Jahr über ein angemessenes und attraktives Forum, vollkommen unabhängig von einem  festen Messetermin. Unternehmen können so ihre Produkthighlights 365 Tage im Jahre einem interessierten Publikum vorstellen. Mit der imm cologne 365 erleben Aussteller und Besucher im Januar, das größte Messeevent der Branche und das ganze Jahr Business und Network– it’s time for exchange“, so die Koelnmesse.


zum Seitenanfang

zurück