imm cologne 2022
Positiver Anmeldestand

Claire Steinbrück, Director der imm cologne, und Matthias Pollmann, Geschäftsbereichsleiter Messemanagement, blicken optimistisch auf die imm cologne 2022. Foto: Koelnmesse

Vom 17. bis 23. Januar 2022 plant die Koelnmesse die imm cologne. „‚It`s Time for Exchange‘ und deshalb werden wir zusammen mit der Einrichtungsbranche unsere gemeinsame  Business- und Lifestyelplattform – die imm cologne - wieder erlebbar machen und das ab jetzt 365 Tage im Jahr“, so Claire Steinbrück, Director der imm cologne. „Mit Blick auf den Januar freuen wir uns schon jetzt darauf, aufregende Innovationen vor Ort zu entdecken, Face-to-Face Business zu gestalten und endlich wieder Neues mit allen Sinnen zu erleben.“

Der Wunsch nach einem internationalen Branchentreffpunkt spiegelt sich auch in den bereits vorliegenden Registrierungen zur Messe wider. Mit einem Buchungsstand von rund 70%, haben bereits namhafte Marken und Hersteller ein klares Bekenntnis für den Re-Start der imm cologne abgegeben – mit einem hohen Auslandsanteil. „Der aktuelle Anmeldestand lässt mich optimistisch in die Zukunft blicken, ist aber noch kein Anlass zur Euphorie“, so Matthias Pollmann, Geschäftsbereichsleiter Messemanagement. „Ich würde uns und der gesamten Branche wünschen, dass noch mehr Unternehmen mit ihrer Teilnahme ein klares Signal für eine starke Einrichtungsplattform im lukrativsten Markt Europas setzten. Die neuen Corona Bestimmungen und damit der Wegfall der Inzidenz als Gradmesser, die steigenden Impfquoten in Deutschland, Europa und der Welt, sowie ausgeklügelte Hygiene- und Sicherheitskonzepte machen Mut. Wir spüren einen starken Willen der Menschen nach physischen Treffen und Begegnungen. Dies ist unsere Motivation und gibt uns Rückenwind für die anstehenden Veranstaltungen.“

Die Teilnahme an der imm cologne 2022 planen zum jetzigen Zeitpunkt u. a. COR, Schramm, Bielefelder Werkstätten, Kettnaker, Flexform, Minotti, Edra, Prostoria, Brühl, Leolux, Classicon, Lema, Girsberger, TEAM 7, Janua, FreiFrau, Papadatos, Artisan, Tribu, Thonet, Antonio Lupi, MDF, LaPalma, Schönbuch, Fermob, EMU, Jan Kath, Gloster, Eva Solo, JAB ANSTOETZ, Montis,  Zieta, Calligaris, Decker, Voglauer, Paidi, Schöner Wohnen, Kare Design, Rudolf & Sohn, Anrei, Polipol, Koinor, Ponsel, Hartmann, Hjort Knudsen, Ekornes/Stressless, Gwinner, Venjakob, Theca, Mobliberica, Aresenale, Albrecht Jung, Geberit, Hera, Project Floors, Dallmer, Biffar, Basalte, Kesseböhmer, Auping, Dormiente, Emma, Metzeler Schaum, Schlaraffia, Actona, Gautier, Hasena, Maja Werke, Wiemann Möbel, Aquinos, und Furninova.

„Eine Messe muss sich mit dem Markt weiterentwickeln. Mit der imm cologne 365 haben wir ein Konzept entwickelt, das die internationale Leitmesse auf ein neues Level hebt und der Industrie die beste Plattform für Business, Netzwerken und Inspiration bietet. Die Marke imm cologne entfacht so ihre volle Kraft – und das 365 Tage im Jahr,“ so Pollmann. Die imm cologne 365 besteht aus drei Bausteinen: Die Live-Messe als der internationale Branchentreffpunkt zum Jahresauftakt. Das neue Online-Magazin „the magazine by imm cologne“ auf Schwerpunkte, die die Welt der Einrichtungsbranche bewegt und bewegen wird – eingeteilt in spannende Themenbereiche. Und bei der digitalen Branchenplattform „ambista“ stehen Produkte, Produktneuheiten und Business-Matching im Fokus.


zum Seitenanfang

zurück