imm cologne
Der Bereich Comfort wächst

Foto: Koinor

Im Bereich Comfort auf der imm cologne (16. bis 22. Januar 2017) werden mehr Aussteller dabei sein als je zuvor. Die erneut gewachsenen Ausstellerzahlen in den Hallen 10.2 und 6 sind laut Koelnmesse „der beste Beweis dafür, dass die imm cologne das wichtigste internationale Event der Branche ist“. „Es zeichnet sich schon jetzt ab, dass die beiden Hallen vollständig ausgebucht sein werden“, berichtet Arne Petersen, Geschäftsbereichsleiter Messemanagement der Koelnmesse. „Im Comfort-Segment wird sich auch im nächsten Jahr ein breites Spektrum nationaler und internationaler Unternehmen präsentieren, darunter viele bekannte Gesichter aber auch neue spannende Unternehmen, die zum ersten Mal die Kölner Plattform nutzen.“ Ihr Debüt geben u.a. Unternehmen wie Passe Partout, Joka, IMG Group, BD Möbel, Vilmers, Burhens oder Primavera.

Für Deutschland wird die vielfältige Kultur des komfortablen Sitzens und entspannten Ruhens von Marktführern wie Himolla, Koinor, die Polipol-Gruppe, Ewald Schillig, Willi Schillig, K+W Polstermöbel, Bali, Ponsel sowie vielen weiteren Ausstellern präsentiert. Als internationale Highlights haben sich Aussteller wie Natuzzi, ADA, Rom, Furninova, Cotta, Calia, Chateau D’Ax, Steinpol, Hjort Knudsen, Theca, Het Anker, HTL, ManWah oder KUKA angekündigt.

Mit dem Comfort-Segment in den Hallen 6 und 10.2 ist das Ruhemöbel-Angebot der imm cologne noch nicht erschöpft: Die Highend-Polstermöbelhersteller sind auch weiterhin im Bereich Pure vertreten. Dort, in den Hallen 2 und 3 finden sich die luxuriösen Entwürfe etwa von Minotti, B&B Italia, Cassina, Cor, Molteni, Rolf Benz, Roset, Leolux, Roche Bobois, Bretz und vielen anderen Herstellern.

zum Seitenanfang

zurück