Interdomus Haustechnik
Peter Tornow in den Ruhestand verabschiedet

Peter Tornow wurde mit einer Überraschungsparty in den Ruhestand verabschiedet. Foto: MHK

Nach zwölf Jahren als Geschäftsführer von Interdomus Haustechnik hat sich Peter Tornow in den Ruhestand verabschiedet. Im Beisein von rund 100 Gästen wurde ihm mit einer Überraschungsfeier in der area3 der MHK Group gedankt, geplant vom Interdomus-Team um Tornow-Nachfolger Stefan Ehrhard. Unter den Gästen, die aus ganz Deutschland angereist waren, befanden sich Peter Tornows Familie ebenso wie der komplette Interdomus-Beirat, das gesamte Interdomus-Team, der MHK Vorstand, zahlreiche Geschäftspartner und langjährige Wegbegleiter sowie Kolleginnen und Kollegen. Viele anerkennende Worte gab es für den frischgebackenen Doppelpensionär. Denn, wie der Vorstandsvorsitzende der MHK Group, Werner Heilos, in der Begrüßung hervorhob, sei dies ja bereits Peter Tornows zweiter Abschied in den Ruhestand. Er erinnere sich noch an die Pressemeldung als Peter Tornow mit 65 zum ersten Mal den Hut nahm. Damals hatte MHK-Gründer Hans Strothoff gerade Interdomus Haustechnik aus der Taufe gehoben und suchte für den Aufbau nach einem Spezialisten. „Peter Tornow bekommt ihr nicht, der ist im Ruhestand“, hieß es damals. Aber geht nicht, so eine Maxime von Hans Strothoff, gibt´s nicht. Und so habe Werner Heilos die Aufgabe erhalten, Kontakt aufzunehmen. Was sich daraus entwickelt hat, ist hinlänglich bekannt: Interdomus Haustechnik ist heute mit knapp 1.500 Gesellschaftern der konzept- und mitgliederstärkste Verband der Branche. Gleichzeitig habe Peter Tornow damit den Schritt der MHK Group, die bis dato ausschließlich im Küchenfachhandel beheimatet war, in ein neues Segment geebnet: das Handwerk. 
Im Namen der heute insgesamt 120 Lieferanten- und Herstellerpartner dankte Joachim Schulte-Lohgerber, Geschäftsführer des Duschkabinen-Herstellers HSK für die gute Zusammenarbeit. Interdomus-Beirat Joachim Stenzel zog Parallelen zum olympischen Bob-Team in Peking:In den letzten zwölf Jahren hätte Peter Tornow den Bob Interdomus Haustechnik sicher und überaus erfolgreich durch den kurvenreichen Kanal gebracht und sein Bremser-Team hervorragend geführt. Der sichtlich bewegter Peter Tornow sagte. „Dass Interdomus Haustechnik heute das ist was es ist, ist nicht allein mein Verdienst. Ohne Sie alle hätte ich das nicht erreicht. Ohne Ihr Engagement und Ihre Kompetenz wäre interdomus nicht das geworden“, richtet er seinen Dank an Werner Heilos und stellvertretend für ihren Mann Hans an Jutta Strothoff, an den MHK Vorstand, die Kollegen, den Interdomus Beirat sowie sein Vertriebsteam. Einen ganz besonderer Dank galt seiner Familie und vor allem seiner Frau Anke. 


zum Seitenanfang

zurück