interior design days shanghai – by imm cologne
Erfolgreiche Premiere

Foto: Koelnmesse

Die ersten interior design days shanghai (idd shanghai)- by imm cologne, die vom 22. bis 24. November 2018 stattfanden, kamen bei Besuchern und Ausstellern ausgesprochen gut an, wie es in einer aktuellen Pressemitteilung heißt.  In China erfreuen sich die Produkte der deutschen Möbelindustrie einer großen Beliebtheit und werden auf dem chinesischen Markt stark nachgefragt. Entsprechend naheliegend war es daher für die imm cologne, die Kontakte zur chinesischen Designszene zu intensivieren und eine Kooperation auf die Beine zu stellen. Die Koelnmesse wollte es den Teilnehmern möglichst einfach machen: eine außergewöhnliche Ausstellungs-Location, ein abwechslungsreiches Vortragsforum, ein Shuttle-Service für die zahlreichen Fachbesucher, vorgeplante Stand-Architektur und ein unkompliziertes Projektmanagement – auf der idd shanghai nutzten Möbelhersteller aus Deutschland und der Schweiz aus dem Premium- und Luxussegment die Möglichkeit, um einem designinteressierten Publikum die neuesten Möbel- und Einrichtungstrends „Made in Germany“ zu präsentieren. „Uns ging es bei der Konzeption der idd shanghai darum, unseren Ausstellern einen Mehrwert zu bieten und ihnen den Eintritt in den Wachstumsmarkt China zu erleichtern“ so Matthias Pollmann, Geschäftsbereichsleiter Messemanagement der Koelnmesse. „Nun müssen die Aussteller bestehende Strukturen vor Ort intensivieren und ausbauen. Gerne geben wir mit der zweiten idd shanghai im November 2019 die richtige Plattform, um das Chinageschäft weiter anzukurbeln. Hochwertige Marken-Aussteller der imm cologne sind gerne eingeladen, die von uns installierten Infrastrukturen zu nutzen“, wirbt Pollmann für ein Engagement in China.

Die weite Reise in den Osten haben die teilnehmenden Hersteller nicht bereut: de Sede, Dedon, Draenert, e15, Gloster, JAB Anstoetz Interiors, Jan Kath, Kettnaker, Klafs, Rolf Benz, Schönbuch, Schramm und Volume K nutzten die Plattform und konnten neue, qualitativ hochwertige Kontakte knüpfen.

Gut angenommen wurde auch das Rahmenprogramm der idd shanghai. Die Kölner Messemacher und Partner Focus Media Co., Ltd. setzten auf namhafte Designer und Architekten. Neben einer VIP-Eröffnungsveranstaltung gab es ein Designforum, auf dem renommierte Designer aus China und Deutschland wie Sebastian Herkner, Philipp Mainzer, Dick Spierenburg, Xiao Aibin, Zhao Yiping, Gary Zeng und Simone Wang vertreten waren.

In der Januar-Ausgabe veröffentlicht der MÖBELMARKT einen ausführlichen Bericht von den idd shanghai.


zum Seitenanfang

zurück