Iwofurn
Branchenplattform aufgewertet

Änderungsdienst: Der Konfigurator mit Versionsvergleich bildet alle Katalogänderungen schnell und transparent ab. Abb.: Iwofurn

Die Branchenplattform Iwofurn (Integrated World of Furniture) hat sich auf die Digitalisierung und Automatisierung unternehmensübergreifender Prozesse und innerbetrieblicher Abläufe in der Einrichtungsbranche spezialisiert und baut die Vernetzung aller Branchenteilnehmer und die Erweiterung auf angrenzende Branchen kontinuierlich aus. Ein kürzlich erfolgter Relaunch mit neuen Funktionen soll dieses Portal nun weiter aufwerten.

Mit über 1.000 angebundenen Unternehmen und mehr als 40 Mio. Belegtransfers jährlich gilt die Service-Plattform Iwofurn als wichtigstes Medium für den elektronischen Datenaustausch zwischen verschiedenen Geschäftspartnern der Einrichtungsbranche. Insbesondere getrieben von Onlinegeschäften steigen die Anforderungen an das Portal.
Immer mehr Unternehmen legen Wert auf die Online-Funktionen der Plattform: für die Nutzung am POS, für die Ermittlung von Kennzahlen (KPI) oder für die Abwicklung komplexer Integrationsaufgaben. Dem trug Betreiber und Kommunikationsexperte Iwofurn nun Rechnung und hat eine neue Version des Online-Bereichs entwickelt.
Das Upgrade ist derzeit bereits in ausgewählten Unternehmen im Einsatz und wird ab Mitte November 2020 auf alle Kunden ausgerollt. Neben einer vereinfachten Benutzerführung bietet die kommende Version auch umfangreiche neue Funktionen in den Bereichen Katalog- und Artikelmanagement.

Dazu gehört die Vergleichsfunktion für die Dateninhalte von Katalogversionen. Diese elektronische Prüfung beschränkt sich dabei nicht nur auf primäre Artikelstammdaten und Preise, sondern der integrierte Konfigurator zeigt alle Preis- und Konfigurationsabweichungen in den Variantenausführungen.

Zur Aktualisierung der Daten für die Nutzung in der Kaufvertragsintegration mit den Warenwirtschaftssystemen des Handels oder für das Iwofurn-Tablet stehen den Anwender zudem umfangreiche Funktionen zur Preiskalkulation zur Verfügung. Zur Aufbereitung der Preise durchläuft die Kalkulation anschließend die hinterlegte Rundungsmatrix.

Maximaler Kundennutzen – also Verkäufe und Umsatz stärken, Marktpräsenz plus Wirtschaftlichkeit steigern und die Wettbewerbsposition verbessern – ist das Hauptanliegen dieser weitgehenden Softwareoptimierung der Branchenplattform.


zum Seitenanfang

zurück